CaDA C61036 - Humvee

Latebrick
Xīnshēng (新生) - Neugeboren
Xīnshēng (新生) - Neugeboren
Beiträge: 28
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von Latebrick »

Hat jemand schon eine Liste welche Teile man austauschen muss um die Farbeseuche verschwinden zu lassen ?

LouTenant
Xīnshēng (新生) - Neugeboren
Xīnshēng (新生) - Neugeboren
Beiträge: 3
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von LouTenant »

Der Humvee von Cada ist tatsächlich mein erstes Klemmbau-Set eines anderen Herstellers außerhalb von DK.

Die OVP wirkt vorerst sehr hochwertig und die einzelne Bauabschnitte sind in einzelnen Boxen sowie beschrifteten Tütchen verpackt, sodass man nur eine übersichtliche Anzahl an Teilen auf dem Tisch liegen hat. Sehr gut!

Was mich recht schnell gestört hat ist, wie andere hier schon berichten, die Farbseuche. Man mag vielleicht denken dass dies beim Bau helfen kann, dies ist jedoch nicht der Fall, da alle bereits gebauten Bauabschnitte komplett ausgegraut sind und man deshalb die Steine in der Anleitung farblich nicht voneinander unterscheiden kann. Orange, Blau, Rot, Grün, Gelb. Alles da und es sieht schrecklich aus. Sehr lästig.

Die Anleitung ist definitiv ein stück komplexer als man es von den Dänen gewohnt ist und der Bau war für mich bei einigen Abschnitten doch recht mühsam und teilweise nur mit ausprobieren nachvollziehbar. Ebenfalls muss man die Abschnitte häufig drehen und durch das grau abgebildete Modell ist oft nicht sofort zu erkennen wie man es nun drehen muss.
Trotzdem hat der Bau viel Spaß gemacht, da man viel Abwechslung und ein komplexes Modell vorfinden wird, auch wenn man manchmal
(wenn man DK gewohnt ist) etwas ungewöhnliche Baumethoden vorfinden wird.

Die Teile sind zu 99% auf der Höhe von Steinen aus DK nach meiner Einschätzung. Ein paar wenige Teile hatten deutlich weniger Klemmkraft und bei einem Teil war der Angusspunkt nicht richtig abgeschliffen. Viele Teile haben jedoch Kratzer, manchmal sogar recht große "Schleifspuren, die gerade auf schwarzen Teilen auffielen. Farbabweichungen sind mir keine aufgefallen.

Bei einem Bauabschnitt werden meiner Meinung nach die falschen, zu kurzen, Stangen benutzt. Hier habe ich zwei Stangen austauschen müssen, damit alles problemlos hält.

Nun jedoch zu den Funktionen :
Alles funktioniert, jedoch funktioniert nichts in Perfektion.
Beim fahren knarzt und quietscht es, der simulierte Motor rattert nur sporadisch mit, da die Kette etwas zu lang für die Übertragung ist.
Die Drehmoment Zahnräder sind schrecklich, da diese ein ähnliches Geräusch von sich geben wie durch-knackende Zahnräder.
Der Wagen kommt nur stockend in Bewegung, da die ganzen Zahnräder etc. schon so viel Reibung mit sich bringen, dass die Motoren und Stangen etwas überfordert sind und das obwohl ich auf möglichst wenig Reibung geachtet habe.
Der Lenkeinschlag ist so gering, dass der Wagen kaum zu lenken scheint. Mit etwas Modifikation war hier jedoch deutlich mehr drin.
Bei der Drehung des "Rettungsturms" knackt im inneren hin und wieder etwas. Woher das kommt konnte ich leider nicht herausfinden.

Richtig Spaß macht jedoch die Federung. Die Federn sind steif und der Wagen schnellt nach oben. Da ist man aus DK deutlich schlechteres gewohnt.

Alles in allem kann ich das Modell Bastlern weiterempfehlen. Gerade für den Preis ist es absolut zu empfehlen.
Für mich gibt es, wenn es so weiter geht, keine Steine aus DK mehr und ich freue mich bereits auf mein nächstes Modell. :rock:

bibo_136
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 150
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von bibo_136 »

Latebrick hat geschrieben: vor 1 Jahr Hat jemand schon eine Liste welche Teile man austauschen muss um die Farbeseuche verschwinden zu lassen ?
Ich habe mal eben grob durchgezählt in der Teileliste hinten in der Anleitung. Es sind mehr als 170 bunte Teile, für mich lohnt es damit den Aufwand nicht.

Ich bin jetzt mit Bauabschnitt zwei fertig, der Bau bleibt abwechslungsreich und dennoch entspannt, ein System hinter der Farbseuche ist für mich nach wie vor nicht erkennbar.
Ich hatte ein kaputtes Zahnrad, das nicht mehr als ein unförmiger Klumen Plastik war und das ich aus dem Fundus ersetzen musste. Ich konnte dafür sogar ein originales von CaDa verwenden, dieses war beim 488 übrig.

Latebrick
Xīnshēng (新生) - Neugeboren
Xīnshēng (新生) - Neugeboren
Beiträge: 28
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von Latebrick »

Hallo zusammen
hat jemand die pdf Anleitung ? Hab sie leider auf der HP nicht finden können.
Mich würde speziell die Teile Übersicht interessieren um dadurch die Teile welche farblich nicht passen auszutauschen. Somit könnte man das Set + teile direkt zusammen kaufen.

bibo_136
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 150
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von bibo_136 »

Ich habe mal die teileliste eingescannt. Die Farben sind wirklich so blass, gelb und lime sind nur schwer zu unterscheiden. Die Kolben des Motors sind gelb, das mal als Anhaltspunkt.

Edit: Ein Teil der zweiten Seite ist etwas unscharf. In der zweiten Spalte unten sind 1L-Hülsen mit rundem Loch, davon sind 4 orange. Das unterste sind beige 3/4 Pins ohne Friktion.
Edit 2: Typos entfernt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Latebrick
Xīnshēng (新生) - Neugeboren
Xīnshēng (新生) - Neugeboren
Beiträge: 28
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von Latebrick »

Super @bibo_136 danke für deine Hilfe, aber das sind mehr Farben als ich erwartet habe. Das muss ich mir gut überlegen.

bibo_136
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 150
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von bibo_136 »

Ich bin jetzt mit dem dritten Bauabshcnitt durch und ich muss sagen: Es war mir ein Fest! Es gab einige für mich total neue Bautechniken zu bestaunen. So waren an einer Stelle zwei 12er Achsen als Platzhalter zur Fixierung verbaut, die später wieder entfernt werden mussten, nachdem die eigentliche Konstruktion an Ort und Stelle war. Das hatte ich so bisher noch nicht gesehen. Das Chassis ist jetzt fertig und das Ganze ist dermaßen solide, dass ich mich da sogar draufstellen könnte, ohne das was passiert. In diesem Bauabschnitt habe ich unzählige Achsen und L-Liftarme zu Stabiliserung verbaut. Und ich kann mich inzwischen so richtig mit den Pins von CaDa anfreunden. Die haben zwar deutlich weniger Friktion, als die von GoBricks, allerdings sitzen die in der Endstellung trotzdem super. Dadurch kann man auch große Abschnitte mit 10 oder mehr Pinverbindungen entspannt zusammenstecken.
Me like very much!

OceanBlue
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 476
Registriert: vor 5 Jahre

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von OceanBlue »

Heute ist mein Humvee angekommen. Ich habe gleich mal die Farbtöne dark tan bei diesen technic panels 64683 und 64391 verglichen und die weichen in der Tat vom Lego dark tan ab. Allerdings entsprechen auch die anderen Cada dark tan Teile nicht exakt dem Lego dark tan Farbton. Da ist der Unterschied aber deutlich geringer.
Interessanterweise gibt es bei Lego die 64683 und 64391 überhaupt nicht in dark tan.

bibo_136
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 150
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von bibo_136 »

Ich bin mit dem Bau fertig und es war mir ein Fest! Ich bin regelrecht traurig, dass es vorbei ist. Der Bau war interessant und abwechslungsreich, zu keiner Zeit nervig oder friemelig. Die Teilequalität war bei mir absolut top, die Passgenauigkeit tadellos. Ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, dass ich die Pins aufgrund der etwas schwächeren Friktion denen von GoBricks vorziehen würde. Lediglich die 2er Kreuzachsen hatten teilweise zu wenig Friktion. Da davon einige mehr dabei sind, als benötigt werden, kann man das aber gut abfangen. Überhaupt bleiben etwa 10 Pins jeder Sorte übrig, sowie die Teile zur Motorisierung. Es gab keine Fehlteile, allerdings einen Fehlguss bei einem Zahnrad.
Die Farbvielfalt im Inneren hätte es nicht umbedingt gebraucht, wirklich stören tut sie mich aber auch nicht. Sie soll wohl dazu dienen, die gelungene Technikkonstruktion hervorzuheben, und das ist aus meiner Sicht absolut legitim. Die Optik von außen leidet absolut nicht darunter.
Das Powerpack habe ich bereits nachgeordert, da
1. sämtliche Technikfunktionen auf Anhieb absolut makellos arbeiteten
2. mich die Umschaltbarkeit zwischen den einzelnen Features schwer beeindruckt
3. die Powerfunctions mit wenigen Griffen nachrüstbar sind und das in der Anleitung sehr ausführlich dargestellt wird
4. Das Teil einfach motorisiert und beleuchtet gehört und das PF-Package mich nur 42$ gekostet hat.

Ich kann das Set wirklich jedem Technik-Fan wärmstens ans Herz legen.

Joystick-Hero
ZǐJué (子爵) - Vicomte
ZǐJué (子爵) - Vicomte
Beiträge: 1579
Registriert: vor 2 Jahre

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von Joystick-Hero »

mach doch bitte ein paar Fotos für uns ;)

bibo_136
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 150
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von bibo_136 »

Bitteschön!
20211018_185957159_iOS.jpg
20211018_185649825_iOS.jpg
20211018_185628689_iOS.jpg
20211018_185615448_iOS.jpg
20211018_185600381_iOS.jpg
20211018_185517232_iOS.jpg
20211018_185506717_iOS.jpg
20211018_185447215_iOS.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

bibo_136
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 150
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von bibo_136 »

Ach ja, durch Entfernen der 4 Achsen, die man auf dem Foto von unten sieht, kann man die Karosserie als Ganzes abnehmen:
20211018_191134781_iOS.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

minimaxx
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 281
Registriert: vor 2 Jahre

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von minimaxx »

Ich habe meinen Humvee jetzt auch fertig gebaut und kann den Vorschreibern nur zustimmen. Der Bau macht unglaublich Spaß, auch weil man ab und zu etwas nachdenken muß. Die bunten Teile verwirren mMn mehr als das sie helfen.
Bis auf das ewige Thema 2er Achsen bei CADA gab es auch keine Probleme mit der Qualität der Steine.
Trotzdem habe ich ein paar grundsätzliche Probleme mit dem fertigen Set.
1. Das Lenkrad dreht in die falsche Richtung, wenn man nach Anleitung baut.
2. Die vorderen Räder drücken beim Einfedern die Kotflügel/Motorhaube nach oben, wenn man auf das Dach drückt.
3. Der Lenkeinschlag ist zu gering, was sich durch weglassen zweier grauer Viertelpins beheben kann.
4. Die rechte Vordertür schließt nicht so sauber wie die anderen drei, was an dem Korpus des verbauten Stoßdämpfers liegen könnte.

Diese Punkte sind mir auch in den verschiedenen Videos zu dem Set aufgefallen, wurden aber nie erwähnt.
Ich werde das Gefühl nicht los, daß der ursprüngliche Entwurf andere Reifen vorgesehen hatte.

Ich werde das Fahrzeug jetzt noch probeweise motorisieren.

bibo_136
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 150
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von bibo_136 »

Ich glaube auch, dass der ursprüngliche Entwurf andere Reifen vorgesehen hat, die verbauten sind zu breit und zu grobstollig. Die vom Mould King g700 6x6 würde besser passen, denke ich. Vielleicht baue ich das mal um, und mache Fotos.

Edit: Das wären dann 94,3 x 38 mm an Stelle von 107 x 44 mm bei gleicher Felgengröße. Die Reifen bei Lego haben die Teilenummer 92912 und sind z.B. auch im Unimog U400 und Volvo 6x6 enthalten, wäre also einigermaßen günstig dranzukommen.

minimaxx
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 281
Registriert: vor 2 Jahre

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von minimaxx »

Auf dem Mould King 13124 Wrangler sind die auch verbaut. Zum Testen könnte das erstmal genügen.
humwee_org_rechts.jpg
humwee_mod_rechts.jpg
humwee_org_vornrechts.jpg
humwee_mod_vornrechts.jpg
Mir gefällt beides nicht so richtig. Auf jeden Fall ist das Profil der Traktorreifen fehl am Platz. Die Straßenreifen passen aber auch nicht wirklich. :?

Wie ist eure Meinung dazu?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

OceanBlue
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 476
Registriert: vor 5 Jahre

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von OceanBlue »

Hm, dann eher noch die original Reifen. Der Youtuber Welt der Klemmbausteine hat Reifen aus dem RC Bereich genommen:
https://www.amazon.de/INJORA-ST%C3%9CCK ... 07167PS9V/

Die gehen für mich eher in die Richtung.

bibo_136
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 150
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von bibo_136 »

Die LKW-Reifen sind tatsächlich keine Verbesserung, schade. Die RC-Buggyreifen gefallen mir hingegen schon. Ich würde sie vermutlich eine Nummer kleiner nehmen (Habe auch welche in 100mm gefunden), aber 20+ EUR sind mir aktuell noch zu teuer.
Mal sehen...

Edit: der Humvee hat im Original 37 Zoll (94cm) Reifen, das wären in 1:8 etwa 117,5mm, also sogar mehr, als jetzt.

minimaxx
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 281
Registriert: vor 2 Jahre

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von minimaxx »

Danke @OceanBlue Blue für den Tip mit den RC Reifen. via Youtube. :thumup:
Ich habe sie gestern mal bestellt und sie waren heute schon da. Die Reifen sind zwar etwas weicher und die Aufnahme für den Felgenrand etwas breiter als bei den Traktorreifen funktionieren aber trotzdem.
Ich muß sagen, ich bin mit der Lösung ganz zufrieden. (Ich würde andererseits auch nie zugeben, die 25€ umsonst ausgegeben zu haben ).
Optisch ist es auf jeden Fall in meinen Augen eine Aufwertung. Wie sich die Buggyreifen im Geländer verhalten wird man sehen.

Übrigens habe ich bei der Motorisierung endlich mal einen vernünftigen Einsatzort für den Hyperspeed L-Motor vom MK gefunden. Als Antrieb für die Seilwinde/Bewaffnung/Diff-Sperren läuft es flüssiger als ein normaler L-Motor.
humwee_mod2_rechts.jpg
humwee_mod2_vornrechts.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

OceanBlue
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 476
Registriert: vor 5 Jahre

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von OceanBlue »

Also ich finde die sehen sehr gut aus! 25€ ist natürlich eine Ansage, aber ich habe auch Reifen gesehen bis 60€ :shock:
Die 4 Black Tire 107 x 44R kosten auf Bricklink aber auch um 25€ (ein Shop, Europa).
Der Humvee hat ja - wenn ich das auf Bildern richtig sehe - eher Reifen mit großem Durchmesser, dafür etwas "schmaler". Finde mal sowas in den Shops, wenn die Maßangaben nicht für Lego Felgen gelten. Von daher - super Ergebnis!

Benutzeravatar
yuna
Shāng rén (商人) - Händler
Shāng rén (商人) - Händler
Beiträge: 7
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Händler: Brickkk™ Store - www.brickkk.com (Wichtige Infos im ersten Post beachten)

Beitrag von yuna »

Completed it from Brickkk.
Bild
Bild
Bild

Schnitzel
Yòuér (幼兒) - Kleinkind
Yòuér (幼兒) - Kleinkind
Beiträge: 70
Registriert: vor 2 Jahre

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von Schnitzel »

1) So, ich habe mir das gute Teil auch gegönnt. Wie "entspannt" alles doch aussieht, wenn man die Farbseuche entfernt. Leider hatte ich nicht alle Teile in anderer Farbe parat (orange Winkel-Liftwarme), aber das Ergebnis kann sich dennoch sehen lassen:
01.JPG
2) Falls das Schieben des Modells extrem schwergängig ist und die Kette / Motor dabei hakt, könnte es an der hellgrauen Achse liegen (grüner Pfeil). Schiebt man diese 1-2 mm zu weit, so wird die benachbarte schwarze 2er Achse (roter Pfeil) nach rechts drückt, welche dann Kontakt mit der Kette hat. So bei mir geschehen. Bild zeigt den korrigierten Zustand mit anderem Achs-Typ (siehe Punkt 3):
02.JPG
3) Abhilfe schafft eine 5er Achse mit Stopper (blauer Pfeil). Oder man belässt alles so wie in der Anleitung vorgesehen und prüft noch einmal, ob besagte schwarze 2er Achse die Kette berührt:
03.JPG
4) Um den Lauf der Kette etwas geschmeidiger zu machen (diese ist ein wenig zu lang und schlackert herum), habe ich 2 "Hülsen-Konnektoren" in 1er Länge lose eingesetzt. Es reicht aber eine (die linke im Bild), um die Kette merkbar zu spannen. Den Tipp habe ich entweder in irgendeinem YT-Video gesehen (finde es nicht mehr) oder in einem Review gelesen (weiß nicht mehr wo):
04.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Rene129
Xīnshēng (新生) - Neugeboren
Xīnshēng (新生) - Neugeboren
Beiträge: 3
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von Rene129 »

Grüße in die Runde :D

Konnte jetzt auch endlich mal anfangen den Humvee zu bauen :D

Zum Thema mit der Kette, das habe ich direkt mal so übernommen, bzw diese kleinen Ösen jeweils nach außen gesetzt damit die Kette wie eine 8 läuft :thumup:

Und was mich in diversen Youtube Videos gestört hat war ehr die "Geschwindigkeit" :wallbash:

Hab einfach mal die Übersetzung in den Portalachsen geändert 8-)

Anstatt einem kleinen und großen Zahnrad einfach 2 gleich große mittlere genommen ( siehe Bild )

Die erste Testfahrt fand ich schon sehr gelungen, fast schon zu schnell :shock:

Mal sehen wie schnell er fährt wenn er komplett fertig gebaut ist .

Mfg Rene
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

minimaxx
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 281
Registriert: vor 2 Jahre

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von minimaxx »

@Rene129
Ich habe mit einer Nummer kleiner (schwarz-12:beige-20) ganz gute Ergebnisse erzielt. Er läuft vernünftig ohne zu rasen und hat auch erst ein Kardangelenk verbraucht.
Die Geschwindigkeit änderte sich von 0,15 m/s auf 0,24 m/s, allerdings mit den Buggyreifen welche etwas mehr Grip als die normalen Traktorreifen haben.
Noch höher will ich den Antrieb nicht übersetzen, da das Monster einfach zu schwer ist und das Getriebe dann vielleicht nicht mehr mitspielt.

Übrigens mag mein Modell mit eingeschalteter Diff-Sperre nicht gern lenken. Da kracht es schon mal im Getriebestrang. :x

Rene129
Xīnshēng (新生) - Neugeboren
Xīnshēng (新生) - Neugeboren
Beiträge: 3
Registriert: vor 1 Jahr

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von Rene129 »

@minimaxx

Ja die Kombi mit beige/schwarz werde ich definitiv auch noch testen , da es mit den mittleren grauen echt zu heftig wird :shock:

Das mit dem knattern beim lenken ist mir auch aufgefallen , habe den Frontantrieb erstmal "abgeklemmt"
(das selbe hatte ich beim G700 beobachtet , glaube die Portalachsen sind für so große Modelle nicht so geeignet,
bei dem 19005 läuft das deutlich besser :D )

Auch die Kette vom Motor ist nach diversen Testfahrten gerissen , die hab ich jetzt auch erstmal weggelassen , könnte man ja noch auf Zahnräder umbauen .

Für die Kardangelenke hatte ich direkt 4 Stück aus Metall für Heckantrieb mitbestellt :D

Mal gucken wie es so wird bin jetzt bei Abschnitt 4 ... an sich der Bau macht auf jeden Fall Spaß 8-)

Schnitzel
Yòuér (幼兒) - Kleinkind
Yòuér (幼兒) - Kleinkind
Beiträge: 70
Registriert: vor 2 Jahre

Re: CaDA C61036 - Humvee

Beitrag von Schnitzel »

Endlich fertig! Fast ohne Farbseuche (siehe Fotos weiter oben im Thread), dafür mit einigen Modifikationen: Seitenspiegel mit Trans-Clear Teilen, anderes Heckleuchten-Design, Funkantennen, Reservefelge, Kuhfänger abgeändert, die bedruckte Fliese auf die Motorhaube verfrachtet, Schnorchel für den Motor, Klimbim hier und da an der Karosserie, natürlich auch Fix für die gelegentlich abfallenden Räder bzw. Frontleuchten...

Achtung bei Bauschritt G16: Hier muss das beige Zahnrad auf die andere Seite. Ansonsten lenkt das Lenkrad in die falsche Richtung. Wird in den YT Reviews kaum bis gar nicht erwähnt. Lässt sich aber wie beschrieben leicht beheben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zurück zu „CaDA“

Werbung