BlueBrixx - Star Trek

Akjosch
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 168
Registriert: vor 3 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Akjosch »

Jau. Die Kreuzachsen können als Verstärkung bzw. Verankerungspunkte dienen, oder sie verschwinden einfach in einer Platte zwei Plattenhöhen drüber. Beispielsweise habe ich hier einen Unterbau aus zwei 2x14-, zwei 4x4- und einer Technic-2x8-Platte gebaut:
P1020493s.jpg
Und das hält von alleine schon wunderbar, und kann dann auch alles andere verdecken. Hier weil ich faul war mit einer 16x16-Platte:
P1020494s.jpg
--------

Übrigens, weil ich gerade am Aufbauen der B'rel bin und auch bei den Flügeln angekommen bin, hier ist's wie ich es gelöst habe. Und es hält. Schon erstaunlich, was man alles hinkriegt, wenn man nur keinen Scheiß verbaut und passende Bautechniken verwendet...
P1020499s.jpg
Ihr braucht als Extra-Teile insgesamt:
* zwei 1x1 Platten (Lego 3024, Gobricks 501)
* sechs 1x1 Platten mit seitlichen runden "Licht"-Noppen (Lego 4081, Gobricks 812)
* zwei nicht zu lange Stangen die da durch passen (ich habe Lego 30374, Gobricks 883 genommen)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzer 10751 gelöscht

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Benutzer 10751 gelöscht »

Hat mal jemand die Kommentare unter dem heutigen Video von BueBrixx über die mid size gelesen Star Trek Modelle gelesen , habe noch bei keinem Modell so viel negative Kritik gelesen wie diesmal.

Joystick-Hero
ZǐJué (子爵) - Vicomte
ZǐJué (子爵) - Vicomte
Beiträge: 1579
Registriert: vor 4 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Joystick-Hero »

yupp....ganz schon böse Worte die da manchmal fallen....

Benutzeravatar
Twinnie
Zànzhù (赞助) - Sponsor
Zànzhù (赞助) - Sponsor
Beiträge: 1052
Registriert: vor 5 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Twinnie »

Die Leute heutzutage sind so schrecklich unentspannt und in Kommentarspalten lässt es sich wunderbar Frust abbauen wenn man ein Modell nicht zusammenbringt - aus welchen Gründen auch immer. Ich bin echt versucht mir den Borg-Cube zu bestellen ob der wirklich so schlimm ist. Wenn ich so an das kleine Hoth-Set denke kann der doch nicht schlimmer sein? Oder ist der Cube der nächste Kanditat für das kleine Forumsspiel? :D

Aber ist einfach so das man eine gewisse Frustresistenz und ein stabiles Nervenkostüm mitbringen sollte - und wenn man das nicht hat von BB Abstand halten. Ist besser für das eigene Wohlbefinden.
Das wird noch ne ganze Weile brauchen bis sich das vielleicht mal ändert... aber erste Schritte in die richtige Richtung gibts ja bereits.

Wer kinderleichte Modell haben will hat ja immer noch Lego zur Auswahl... ;)

Ist wie so oft im Leben... Erwartungshaltungsmanagement und keine Werbevideos für bare Münze nehmen. Die machen keine Review-Videos bei BB sondern das ist knallhart Werbung in eigener Sache. Sonst müsste ich mich auch jedesmal aufregen wenn ich bei McDonalds einen Burger kaufe und der dann um Welten entfernt nicht so aussieht wie die leckeren Fotos auf den Plakaten. :D

Benutzeravatar
siegfried
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 371
Registriert: vor 3 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von siegfried »

Wenn in einem Werbevideo das Set schon krumm und Schepp zusammengebaut vorgestellt und beworben wird, wie die Warbgondel bei der "A" brauch man sich über die Käufer davon die was anderes bei dem Preis erwartet haben und sich beschweren nicht wundern.

Aber hier sieht man das richtiges Marketing und Werbung schon Gold wert sind.
Gäbe es die Sets anstatt von BB und deren Preisen direkt als Standard Xingbao Sets ohne das ganze Youtube Verkaufsmarketing und Hype darum würde die kein normaler Mensch zu dem überteuerten Preis kaufen. Aber man brauch nur bissi Blödsinn erzählen und den einen oder anderen bekannten Youtuber einspannen der alles hochjubelt und schon kaufen die Leute einfach alles zu jedem Preis. :crazy:

Benutzeravatar
bernd-das-brot
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 368
Registriert: vor 3 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von bernd-das-brot »

Die Kommentare bei YouTube überfliege ich höchstens, eben weil da oft rein emotional, unter Ausschluss sämtlicher Fakten, geschrieben wird. Hin und wieder habe ich auch schon auf Kommentare geantwortet und es jedesmal bereut, mit Logik und Fakten kommt man bei so aufgeheizten Gemütern nicht mehr durch.

Allerdings habe ich bei Bluebrixx noch Hoffnung, daß dort jemand sitzt, der mitliest und auch versteht, was kritisiert wird, zumindest lässt die deutlich gesteigerte Qualität der Steine vorsichtig darauf schließen. Andererseits verstehe ich auch einige Käufer nicht, denn wenn man sich mit Bluebrixx etwas beschäftigt, sollte man aktuell noch zum Schluss kommen, daß qualitativ noch Luft nach oben ist und sie zudem oft Optik über Stabilität stellen, mit "interessanten" Bautechniken ist daher immer zu rechnen.

Lego ist teilweise sogar noch günstiger als diverse Alternativhersteller und bietet trotzdem Sets an, die ähnlich gut konstruiert sind! Günstiger als z.B. die Enterprise D ist ein Ferrari mit 294 Teilen weniger, 57 Aufklebern mehr und von den übrigen Teilen sind noch ca. 600 Stück diverse Pins. Gut, es soll ein Technic Set sein, andererseits deuten Preis und Aufdruck auf der Verpackung jedoch darauf hin, daß es sich um ein Displaymodell für Erwachsene, wie die Enterprise, handeln könnte, von daher dürfte ein Vergleich, aufgrund der ähnlichen UVP, doch gerechtfertigt sein. :lol:

Auf Grund der schlechten Rezensionen von diversen Quellen habe ich tatsächlich auch schonmal ein "haben-will" Gefühl für ein Set entwickelt, einfach weil es so schlecht ist: Es hat sich um den, oben vorsichtig umschriebenen, Lego Ferrari 42125 gehandelt, den ich dann tatsächlich, für unter 50€, bei eBay Kleinanzeigen erstehen konnte und bei dem sich der Verkäufer sogar das Bekeben gespart hat. Den Kauf habe ich aber wirklich nur wegen des Preis bei EBK getätigt, selbst eine Kopie aus China ist nicht günstiger zu beschaffen und trotz des reduzierten Straßenpreis ist es neu in OVP immernoch überteuert. Der steht nun, als schlechtes Beispiel, neben meinen 8865 und 8860, die, beispielhaft, noch für richtige Lego Technic stehen.

Mit Fischertechnik hatte ich übrigens schonmal eine ähnliche Erfahrung gemacht: Eine der Kugelbahnen hatte mich interessiert, allerdings hat man immer wieder darüber gelesen, daß dauernd die Kugeln herausfliegen würden. Ich habe sie mir dann doch gekauft und festgestellt, daß viele schon beim Bau einen entscheidenden Fehler gemacht haben: Sie haben alle Tüten aufgerissen und in eine Schüssel gepackt. Das Problem daran ist, daß es bei Fischertechnik schräge Teile in unterschiedlichen Winkeln gibt. In jeder Tüte ist immer nur ein Teil von einer Sorte, also niemals zwei mit unterschiedlichen Winkeln, hat man alles zusammengekippt, kommt es leicht zu Verwechselungen, die den Bau zwar erstmal nicht behindern, später aber Probleme bei der Funktion verursachen. Dann muß man auch noch darauf achten, in welcher Richtung man die Steine zusammensetzt, so können die Kugeln an diversen Stellen die Verbindung mit der Zeit auseinander drücken, sind die Teile aber um 90° versetzt zusammengesteckt, bleibt die Konstruktion dauerhaft stabil. Alleine mit diesen Erkenntnissen, den übrig geblieben Teilen und einem Kabelbinder an der richtigen Stelle, an der die Konstruktion tatsächlich nicht anders zu retten war, sind die Kugeln dort geblieben, wo sie sollten. Ich habe von dem Lauf der Kugelbahn auch mal ein Video gemacht, in dem, 29:01 Minuten lang, länger hat mein Fotoapparat nicht am Stück aufgezeichnet, keine Kugel den vorbestimmten Weg verlassen hat.



Was ich damit sagen will: Traut euch auch mal etwas zu kaufen, wenn es euch gefällt, auch wenn es von diversen Quellen kritisiert wird. Es ist Konstruktionsspielzeug, bei dem man auch Änderungen vornehmen und so den Designern zeigen kann, wie es besser geht. Ihr müsst halt für euch entscheiden, ob ihr das (finanzielle) Risiko eingehen wollt, sich möglicherweise herausstellt, daß keine Verbesserung möglich ist, ihr dann entweder mit dem leben müsst, was ihr gekauft habt oder, im schlimmsten Fall, nur neue Steine für andere Projekte habt. Wenn ihr eure Erkenntnisse dann noch teilt, helft ihr auch anderen, vielleicht nicht so kreativen, bei der Entscheidung.

@siegfried
Marketing kann Lego auch gut! ;)

Benutzeravatar
kalgani
Guān (官) - Beamter
Guān (官) - Beamter
Beiträge: 667
Registriert: vor 3 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von kalgani »

Die Midsize Ent-A kostet doch nur faire 28€.
Warum die es in dem Video nciht hinbekommen die Gondeln sauber zu montieren? Keine Ahnung.

Wenn man sich über etwas bei der Ent-A aufregen darf dann ist das der Fuß!!
Der ist richtig dämlich und wäre sooo einfach besser zu machen.

Das man bei der Untertassenhalterung Technikbricks statt Technikbrick modified genommen hat?
Auch dämlich. Aber einfach behebbar!
E-Mail, nicht Email

Benutzeravatar
Twinnie
Zànzhù (赞助) - Sponsor
Zànzhù (赞助) - Sponsor
Beiträge: 1052
Registriert: vor 5 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Twinnie »

siegfried hat geschrieben: vor 2 Jahre Gäbe es die Sets anstatt von BB und deren Preisen direkt als Standard Xingbao Sets ohne das ganze Youtube Verkaufsmarketing und Hype darum würde die kein normaler Mensch zu dem überteuerten Preis kaufen. Aber man brauch nur bissi Blödsinn erzählen und den einen oder anderen bekannten Youtuber einspannen der alles hochjubelt und schon kaufen die Leute einfach alles zu jedem Preis. :crazy:
Die Leute wollten Prints statt Aufkleber - haben sie massig bekommen.
Die Leute wollten Bauabschnitte statt Tausende Teile auf dem Tisch - haben sie bekommen.
Die Leute wollten eine schön gedruckte Anleitung und Karton statt PDF und Graukartonage - haben sie bekommen.

Problem:
Die Leute haben erwartet das das alles umsonst kommt - haben sie nicht bekommen.

Hey... selbst ich finde das die D so ca. 20-30 Euro zu teuer ist. Aber wenn man dann noch die offizielle Lizenz dazu rechnet kann man damit leben. Nicht schön... aber gangbar. Zumindest bekommt man keinen Bananen-Ferrari fürs Geld. :D

Benutzeravatar
Oederland
Zhǔchí rén (主持人) - ModeratorIn
Zhǔchí rén (主持人) - ModeratorIn
Beiträge: 6094
Registriert: vor 7 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Oederland »

Brick hat geschrieben: vor 2 Jahre Hat mal jemand die Kommentare unter dem heutigen Video von BueBrixx über die mid size gelesen Star Trek Modelle gelesen , habe noch bei keinem Modell so viel negative Kritik gelesen wie diesmal.
Twinnie hat geschrieben: vor 2 Jahre Problem:
Die Leute haben erwartet das das alles umsonst kommt - haben sie nicht bekommen.
Mit solchen Sets dürfte BB auch Leute erreichen, die keine Vorerfahrung mit BB-Bautechniken und deren Steinen haben bzw. die erst wieder durch Star Trek überhaupt zu Klemmbausteinen greifen. Vielleicht erwarten die einfach das, was man als Normalsterblicher bei einem Klemmbausteinset erwarten dürfte - ein Set, das sich relativ einfach zusammenbauen lässt (da Klemmbausteine und nicht Modellbau) und das zusammenhält (Betonung auf "Klemm", aber nicht von ungefähr redet BB immer von Noppensteinen). Stabile Konstruktionen sind nun mal nicht BBs Stärke und hier liefern sie sogar instabile Würfel ab (mag sogar sein, dass das gar nicht sooo trivial ist, aber wenn man nicht groß nachdenkt, ist ein Würfel eben ein Würfel und sollte einfach umzusetzen sein). Die durchschnittliche Steinequalität von Xingbao lässt anscheinend auch im Jahr 2022 zu wünschen übrig, siehe lockere 1x1-Standardteile, auch das dürfte für viele überraschend sein.

Dazu dürften Leute kommen, die BB zwar kannten, aber hohe und wohl zu hohe Erwartungen gehegt haben. Die BB-Designer sind halt immer noch die BB-Designer und Xingbao ist immer noch Xingbao.

Weiter nicht verwunderlich, wenn sich Leute ärgern.
bernd-das-brot hat geschrieben: vor 2 Jahre Allerdings habe ich bei Bluebrixx noch Hoffnung, daß dort jemand sitzt, der mitliest und auch versteht, was kritisiert wird, zumindest lässt die deutlich gesteigerte Qualität der Steine vorsichtig darauf schließen.
Ich glaube nicht, dass BB Einfluss auf die Steinequalität bei Herstellern hat. Die verbessert sich, wenn der Maschinenpark modernisiert wird, abgenutzte Gussformen durch neue ersetzt werden, besser gewartet wird etc. Für die Steinequalität bei Xingbao (oder im Falle ihrer anderen Sets bei Qunlong) kann BB grundsätzlich natürlich nichts, aber BB hat sich diese Hersteller ausgesucht und nicht GoBricks oder z. B. Sembo oder Qman oder Cobi und das zeigt, dass die Steinequalität nicht oberste Priorität hat. Wobei das auch nur die halbe Wahrheit ist, vielleicht würde BB gerne einen anderen Zulieferer nutzen, bekommt dort aber keine guten Konditionen (sofern sie überhaupt interessiert sind), könnte nur mit deutlich längerer Vorlaufzeit Sets in Produktion geben etc.
siegfried hat geschrieben: vor 2 Jahre Gäbe es die Sets anstatt von BB und deren Preisen direkt als Standard Xingbao Sets ohne das ganze Youtube Verkaufsmarketing und Hype darum würde die kein normaler Mensch zu dem überteuerten Preis kaufen.
Die Tang-Dynasty-Modulars von Xingbao sind jedenfalls auch heute noch für 50 bis 90 € im Angebot, obwohl die China-Wochen eigentlich nur bis zum 8.1. laufen sollten und obwohl die Sets durchaus aufwändig gemacht sind (Verpackung, Anleitung, Drucke, viele unterschiedliche Figuren usw.). ;)

Benutzeravatar
kalgani
Guān (官) - Beamter
Guān (官) - Beamter
Beiträge: 667
Registriert: vor 3 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von kalgani »

Dann hätte man mit einem anderen Partner arbeiten sollen.
Gibt inzwischen schließlich genug chinesische Hersteller die es hinbekommen.
GoBricks, Qman, Panlos, etc.

Das in Europa historische Chinabauten keinen reißenden Absatz finden sollte klar sein.
E-Mail, nicht Email

Benutzeravatar
skjoldar skildpadden
Nánjué (男爵) - Baron
Nánjué (男爵) - Baron
Beiträge: 1124
Registriert: vor 3 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von skjoldar skildpadden »

Auch wenn es nur Vermutungen waren...
Ich bleib dabei und denke, dass BlueBrixx durchaus auch mit Forange geliebäugelt hat und dies hier der Testballon dazu war.
viewtopic.php?p=222424#p222424
Bild
Siehe auch
viewtopic.php?p=218103#p218103

Doch wird die Kostenkalkulation Klaus Kiunke wieder zu Xingbao als Hersteller der Star Trek Reihe bewegt haben.

Es verkauft sich doch. So viele wollen unbedingt Raumschiffe von Star Trek.

Benutzeravatar
Hyrican
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 496
Registriert: vor 3 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Hyrican »

Wir müssen wohl abwarten wie es mit der zweiten oder vieleicht auch erst der dritten Welle weiter geht, BB kriegt gerade so viel Prügel von allen Seiten, dass da vieleicht wirklich mal was passiert.

Joystick-Hero
ZǐJué (子爵) - Vicomte
ZǐJué (子爵) - Vicomte
Beiträge: 1579
Registriert: vor 4 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Joystick-Hero »

aber erstmal ist es zu Spät um zu reagieren...Ich soll ja unbedingt die große, alte Enterprise für meine Frau kaufen...aber ich warte erstmal die Meinung der Allgemeinheit ab....Bei dem Preis, auch wenn die Lizenz mit im Spiel ist...erwarte ich etwas anderes als die bisherigen Kritiken. Oder ich kauf ihr einfach den Cybertruck von Mega Construx :crazy: merkt sie doch gar nicht :lol:

Benutzeravatar
Hyrican
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 496
Registriert: vor 3 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Hyrican »

Wie ich im Review schon geschrieben habe, die große D ist in Ordnung, ein bischen teuer vieleicht und der Bau ist etwas eintönig aber sonst ok. Ich denke das wird bei der großen NCC-1701 auch so sein, aber ich werde berichten sobald ich Sie habe :)

Benutzeravatar
Oederland
Zhǔchí rén (主持人) - ModeratorIn
Zhǔchí rén (主持人) - ModeratorIn
Beiträge: 6094
Registriert: vor 7 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Oederland »

kalgani hat geschrieben: vor 2 Jahre Das in Europa historische Chinabauten keinen reißenden Absatz finden sollte klar sein.
Das sollte BB aber einplanen können, die vertreiben Xingbao ja nun nicht erst seit gestern. Außerdem ist es eine Frage des Blickwinkels. Ninjago ist seit elf Jahren ein Selbstläufer und die Gebäude würden sich ideal als Ergänzung anbieten.

Davor war es übrigens auch schon bei anderen Sets so, die kleinen Schiffe, wieder davor Forest Adventure, Feuerwehr, Polizei, Militär, Angebote und Bundles und es half alles nichts, nochmal eine Werbeaktion usw. Witzigerweise sind das alles Sets, die Xingbao in China nicht loswird und die sie als Rettungsanker nach Europa zu BB verticken. :lol: Nur gibt es hier inzwischen auch diverse andere Marken als Konkurrenz und dann helfen nur noch Spezialthemen (Bundeswehr, Star Trek) und viel Werbung.

Benutzeravatar
siegfried
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 371
Registriert: vor 3 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von siegfried »

Twinnie hat geschrieben: vor 2 Jahre Die Leute wollten Prints statt Aufkleber - haben sie massig bekommen.
Die Leute wollten Bauabschnitte statt Tausende Teile auf dem Tisch - haben sie bekommen.
Die Leute wollten eine schön gedruckte Anleitung und Karton statt PDF und Graukartonage - haben sie bekommen.
Problem:
Die Leute haben erwartet das das alles umsonst kommt - haben sie nicht bekommen.

Was du als Argument bringst haben doch die meisten Sets eh schon.
Bauabschnitte, gedruckte Anleitung, Karton (nur nicht mitgeliefert bei Privatimport) ist doch absoluter Standard auch bei Chinasets. Das da BB bei der Verhältnismäßigen geringen Auflage ihrer Sets bei Anleitung, Karton, Verpackungsprozess an vielen Stellen ein paar Cent mehr bezahlen muss gegenüber z.B. Xingbao wäre ein kleiner Preisaufschlag gerechtfertigt.
Und die paar Prints sind auch nur Centbeträge. Aber dadurch das in Deutschland viele durch einen Frankfurter auf Prints gebrandet sind, was das doch so tolles und teures ist kann Bluebrixx das schamlos ausnutzen um den Leuten irgendeinen Müll erzählen was das doch so teuer ist und viele glauben das auch noch ohne Nachzudenken. Außerhalb des deutschsprachigen Raums wo ein dominanter Influencer keinen Einfluss auf das Kaufverhalten hat wird es BB viel schwerer haben sein Zeug zu dem Preis abzusetzen.

Der eigentliche Preis wird eh erst nach dem Produktionswerkstor gemacht da die reinen Produktionsosten meist nur Peanuts ist im vergleich zum Endpreis....ist doch bei Markenklamotten genauso.

Benutzeravatar
kalgani
Guān (官) - Beamter
Guān (官) - Beamter
Beiträge: 667
Registriert: vor 3 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von kalgani »

Ninjago hat dazu eine sehr ordentliche Animationsserie laufen und ein Kartenspiel ala YugiOh/Magic.

Das kann man mal gar nicht vergleichen, außerdem wo sind bei Xingbau die Drachen, Ninjas, Schlangen,
abgedrehten Fahrzeuge, Flugsegler und so weiter?!?

Ninjago = Spielzeug/Kinder (außer den 3 großen Modulars)
Xingbao = Vitrinenzeugs/Erwachsene
E-Mail, nicht Email

Benutzeravatar
Hyrican
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 496
Registriert: vor 3 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Hyrican »

Also ich denke zumindest was die großen Sets angeht werden die kaum Probleme haben die los zu werden.
Die Star Trek Fangruppe dürfte groß genug sein und da gibt es genug Trottel wie ich einer bin denen der Preis da einfach total egal ist. :crazy:

Joystick-Hero
ZǐJué (子爵) - Vicomte
ZǐJué (子爵) - Vicomte
Beiträge: 1579
Registriert: vor 4 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Joystick-Hero »

ja ich auch ein....Trottel....aber ich warte auf deinen Baubericht ;)

Benutzeravatar
Hyrican
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 496
Registriert: vor 3 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Hyrican »

Den hab ich gestern schon fertig gehabt: viewtopic.php?t=13007

Joystick-Hero
ZǐJué (子爵) - Vicomte
ZǐJué (子爵) - Vicomte
Beiträge: 1579
Registriert: vor 4 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Joystick-Hero »

den habe ich ja auch gelesen :thumup: ....hab aber irgendwie im Hinterkopf das du die alte Enterprise auch haben willst?! weil die ist mein Begehr....also eher von meiner Frau....ich hab noch Angst vor dem großen, bösen Bluebrixx :lol:

Benutzer 10751 gelöscht

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Benutzer 10751 gelöscht »

Dann nimm einen Eimer Geld in die Handund schmuggel deiner Frau die Enterprise von Mega Blocks unter. :twisted:
Zuletzt editiert Benutzer 10751 gelöscht vor 2 Jahre, insgesamt 1 mal editiert.

Joystick-Hero
ZǐJué (子爵) - Vicomte
ZǐJué (子爵) - Vicomte
Beiträge: 1579
Registriert: vor 4 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Joystick-Hero »

:lol: ...janneee....da kommt dann der Geiz durch....ich hoffe ja noch auf ein 5000 Teile Mould King Modell ;)

Benutzeravatar
skjoldar skildpadden
Nánjué (男爵) - Baron
Nánjué (男爵) - Baron
Beiträge: 1124
Registriert: vor 3 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von skjoldar skildpadden »

@kalgani
Xingbao nur für Vitrine und Erwachsene?
Oederland hat geschrieben: vor 2 Jahre Davor war es übrigens auch schon bei anderen Sets so, die kleinen Schiffe, wieder davor Forest Adventure, Feuerwehr, Polizei, Militär,...

Benutzeravatar
Twinnie
Zànzhù (赞助) - Sponsor
Zànzhù (赞助) - Sponsor
Beiträge: 1052
Registriert: vor 5 Jahre

Re: BlueBrixx - Star Trek

Beitrag von Twinnie »

siegfried hat geschrieben: vor 2 Jahre Was du als Argument bringst haben doch die meisten Sets eh schon.
Bauabschnitte, gedruckte Anleitung, Karton (nur nicht mitgeliefert bei Privatimport) ist doch absoluter Standard auch bei Chinasets. Das da BB bei der Verhältnismäßigen geringen Auflage ihrer Sets bei Anleitung, Karton, Verpackungsprozess an vielen Stellen ein paar Cent mehr bezahlen muss gegenüber z.B. Xingbao wäre ein kleiner Preisaufschlag gerechtfertigt.
Und die paar Prints sind auch nur Centbeträge.
Handgedruckte Prints im Cent-Bereich bei BB-Auflagengröße? Eher unwahrscheinlich.
Da werden die Steine nicht irgendwo in eine Maschine eingeworfen und dann kommen die automatisch bedruckt hinten wieder raus.
Ein bisschen mehr ist da schon dahinter. Aber diese Diskussion gab es bei Cobi auch schon als die auf Prints umgestellt haben.

Mein Argumente bzgl. des Preises bezogen sich nicht auf den kompletten Markt sondern auf den Vergleich BB Specials zu BB Pro Star Trek.
Mir drängt sich der Eindruck auf das viele erwartet haben das die Star Trek Sets vom Preisgefüge nur marginal über den BB Specials liegen werden was angesichts des Mehrwerts zu den Specials utopisch ist anzunehmen.

NATÜRLICH weiss KK das er bei Star Trek-Sets den Preis etwas höher ansetzen kann weil er weiss was er da an der Hand hat.
Nochwas das viele gerne übersehen... KK und BB sind keine Gönner an der Menschheit oder die Retter der Klemmbausteine... die wollen Geld verdienen... und zwar maximal viel. Nicht so maximal viel wie Lego - aber man tut halt was man kann. Angebot und Nachfrage. Soziale Marktwirtschaft.

Und komm uns doch bitte nicht wieder mit dem Held der Steine als von BB vorgeschickten Influencer. Der HdS ruft seit Jahren nach Star Trek-Sets und nun bekommt er eine richtig große Reihe. Das der die abfeiert war jetzt nicht wirklich überraschend - oder?
Aber ist ja auch nicht so das er der einzige Reviewer ist der die Sets feiert...

Zurück zu „Sets Weitere Filme und Serien“

Werbung