[Review] YZ-Diamond 66503/SeaSunToys SS 993-8 RMS Titanic (Diamond Blocks)

Reviews von Sets anderer Hersteller
Online
Benutzeravatar
Swifty
Schüler
Schüler
Beiträge: 110
Registriert: vor 9 Monate

[Review] YZ-Diamond 66503/SeaSunToys SS 993-8 RMS Titanic (Diamond Blocks)

Beitrag von Swifty » vor 2 Monate

Wieder einmal habe ich bei Gearbest zugeschlagen und mir ein Diamond-Blocks-Set bestellt. Im Flash Sale gab es die RMS Titanic von YZ für schlanke 15,66€ inkl. OVP. Es war kein Hersteller bei GB angegeben, aber kurze Recherche hat ergeben, dass es YZ 66503 sein muss.
Das Set scheint ein Klon des LOZ-Sets 9389 zu sein, nur ohne Figuren, Beflaggung und Schildchen. Da mir das aber ziemlich egal war, habe ich mich für die günstige Version entschieden, der Preisvorteil liegt bei gut 50 %.

Nach dem Auspacken kam allerdings ein Set des Herstellers/Vertriebs SeaSunToys zum Vorschein, also doch kein YZ? Der glücklicherweise unbeschädigte Karton wirkt mit seinem seidenmatten Druck hochwertig und einen Griff auf Kunststoff gibt es trotz der kleinen Größe auch:
IMG_0131.JPG
IMG_0132.JPG
Set-Inhalt
8x Tüten, 7x Grundplatte, 1x Steinetrenner (1860 Teile + Ersatz), 1x Anleitung, 1x OVP

Genaueres Untersuchen der Tüten brachte das Ergebnis: Es ist ein "umgelabeltes" YZ-Set, da auf den Tüten 66503.1 bis .8 aufgedruckt ist. Die Anzahl der angegebenen Teile von 1860 Stück ist möglichweiser nicht wahr, da eben Teile ggü. dem LOZ-Set fehlen. Jenes ist ebenfalls mit 1860 Teilen angegeben.
IMG_0133.JPG
Aufbau
Im Gegensatz zu meinen bisherigen Erfahrungen mit Diamond Blocks kommt bei diesem Set eine anderer Typ Anleitung zum Einsatz, der sehr viel besser zu der wieder einmal genutzten Schichtbautechnik passt. Alles wird aus der Vogelperspektive dargestellt, was das Ausmachen der richtigen Steinpositionen und -formen sehr vereinfacht. Die für den jeweiligen Schritt benötigten Steine werden mitsamt Anzahl dargestellt, die Farben sind dabei super zu unterscheiden. In der Luft hängende Teile, die eigentlich erst in späteren Schritten montiert werden können, wie bei anderen Sets manchmal vorkommend, sind nicht vorhanden.

Die Anleitung enthält gerade einmal 18 Schritte, wobei teilweise über 200 Steine pro Schritt verbaut werden. Allein jeder der Schornsteine besteht aus 71 Teilen! Generell wurde beim Design sehr auf Stabilität durch Bautechnik geachtet. Es sind viele Details des Schiffs, vor allem bei den Aufbauten, sehr schön ausgeführt und zeigen sich erst gegen Ende des Baus.

Ich gehöre nicht zum Typ "Vorsortierer", sondern kippe alle Steine zusammen. Das Suchen macht eben Laune, auch wenn alles länger dauert (soll es ja auch :-D ). Die OVP stellte sich übrigens als perfekten Steinebunker heraus. Endlich war diesem Set auch ein Steinetrenner beiliegend, der durchaus brauchbar ist. Die Bauzeit betrug bei entspanntem Suchen, Bauen und TV nebenbei ca. 7-8 Stunden (bei mir zwei Abende).
IMG_0138.JPG
IMG_0139.JPG
Steinqualität
Der Bau startet mit dem Positionieren der 7 Grundplatten. Dabei war schon erkennbar, dass diese ordentlich verformt sind, die Ecken biegen sich alle hoch. Alle Platten, auf denen am Ende das Schiff klemmt, werden durch den Bau gerade. Leider aber nicht die vorderen und die hinteren mit den Eisbergen. Die Spritzgussqualität der Platten ist allerdings sehr gut und vor allem sind sie transparent-blau. Übrigens kann man nach kurzer Bildersuche feststellen, dass auch das LOZ-Set dieses Problem hat.

Ein ganz anderes Bild zeigt sich bei den Steinen. Absolut hochwertig verarbeitet, nichts verformt, super homogene Farben und nur an einem (!) von allen Steinen ein minimaler Grat. Klasse sind auch die transparenten Steine, die wirklich glasklar sind. Die Steine haben durchgängig die gleiche Klemmkraft, nur bei den Kränen gibt's etwas Schwierigkeiten, was aber an der Steinform liegt. Trotzdessen das Beste, was ich bisher an Diamond Blocks gesehen habe, auch besser als LOZ. Wie üblich gab es auch wieder eine große Menge an Ersatzteilen, so ziemlich von jedem Steintyp wenigstens eines. Gefehlt hat auch nichts!
20180909_203555373_iOS.jpg
Endergebnis
Hier noch ein paar Impressionen der fertigen Titanic kurz vor ihrer Kollision mit einem Eisberg im Nordatlantik.
IMG_0140.JPG
IMG_0141.JPG
IMG_0142.JPG
IMG_0143.JPG
Fazit
Ich glaube bei keinem Klemmbausteinset habe ich weniger bereut Geld ausgegeben zu haben, wie bei diesem. Es ist eigentlich unglaublich, wieviel Aufbauspaß man für so wenig Geld bekommt. Und anschließend hat man ein tolles, detailliertes Modell dastehen, welches ganze 56 cm lang ist. Die Qualität der Steine hebt noch zusätzlich die Laune. Wer keine Lust auf den Eisberg hat, der kann auch einfach die vorderste Grundplatte und die entsprechenden transparenten Steine weglassen.

Aufgrund des Wahnsinns-Preis-Leistungs-Verhältnisses gibt es von mir ein weiteres Mal eine klare Kaufempfehlung :thumup:


Nachtrag: Bezüglich der verformten Grundplatten werde ich noch ein Experiment mit Wärme machen und Rückmeldung geben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
klemmbausteinkrank seit 1991 :mrgreen:

Dieses Thema hat 11 Antworten

Du musst registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema anzusehen.


Registrieren Abmelden
 

Werbung