[Review] LNO 121 Yoda (Diamond Blocks)

Reviews von Sets anderer Hersteller
Benutzeravatar
Swifty
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 50
Registriert: vor 4 Monate

[Review] LNO 121 Yoda (Diamond Blocks)

Beitrag von Swifty » vor 2 Wochen

Hier mal ein kleines Review zu meiner ersten AliExpress-Bestellung, den LNO-Yoda (LNO 121). Bestellt beim Händler WTOYW METAL PUZZLE & PLASTIC BLOCKS WORLD für 2,23€ plus (happige) 0,68€ Paypal-Gebühr. Die Schneckenpost-Lieferung hat ziemlich genau 4 Wochen gedauert und wurde im Plastikbeutel ohne OVP (so gewünscht) geliefert.

Inhalt: 1x Beutel mit Teilen und eine Anleitung
photo_2018-06-07_13-54-57.jpg
Das Set war gleichzeitig für mich auch die erste Erfahrung mit den Diamond-Steinen, ich war sehr gespannt :D Vor allem das Platzsparen und die niedrigen Preise sind für mich wegen kleiner Wohnung ein Vorteil.

Nach dem Auspacken ging es direkt los. Zuerst wird separat der Körper gebaut, allerdings scheitert das sofort daran, dass Yodas Zehen nicht von selbst an der darüber befindlichen Ebene halten.
Ich habe mich daher dafür entschlossen den letzten Punkt der Anleitung vorzuziehen: Figur direkt auf der Grundplatte bauen.
photo_2018-06-07_13-55-04.jpg
Anschließend folgt der Bau des Kopfes und des Lichtschwertes. Schlussendlich wird alles zusammengesetzt und das kommt heraus:
photo_2018-06-07_13-55-12.jpg
Yodas Arme sind beweglich und können nach Belieben ausgerichtet werden.

Die Klemmkraft ist bei den meisten Steinen sehr gut, aber es gibt hier und da Ausnahmen. Es hilft oft, sofern möglich, die Steine zu drehen. Einige Teile musste ich noch von Spritzguss-Resten befreien, damit sie richtig sitzen. Gleiche Farben sind über unterschiedliche Steintypen sehr homogen, ich konnte keine Abweichungen erkennen, super! Ersatzteile waren in rauhen Mengen dabei, auch das ist ein Pluspunkt. Mit einer größeren Sammlung von Sets schafft man sich einen ordentlichen Steinevorrat für eigene Kreationen.
photo_2018-06-07_14-01-54.jpg
Die Anleitung ist anders strukturiert, als man es von Lepin oder Lego kennt, es findet sowas wie ein Schichtenaufbau statt. Genaues Hinsehen ist notwendig, damit man nicht an der falschen Stelle mit dem ersten Stein einer Ebene ansetzt. Mehr Herausforderung finde ich aber generell gut. Die Bauzeit betrug ca. 45 Minuten.

Fazit:

Für keine 3€ ist dieses Set eine Empfehlung, vor allem, wenn man Star Wars mag und mit den kleinen Steinen zurechtkommt. Die Auswahl an unterschiedlichsten Figuren aus Filmen und Comics machen das Sammeln von diesen Sets sicher interessant. Der Zusammenbau ging größtenteils problemlos von der Hand und hat mir viel Spaß bereitet. Weitere Diamond-Block-Sets sind bereits geordert :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
klemmbausteinkrank seit 1991 :mrgreen:

Werbung