Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Alles Wissenswerte zu den Themen "Tracking von Sendungen" und "Zoll"
rxcrrts
Yòuér (幼兒) - Kleinkind
Yòuér (幼兒) - Kleinkind
Beiträge: 71
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von rxcrrts »

Naja, das sieht mein persönliches rechtsstaatliches Verständnis ein wenig anders. Die rechtliche Grundlage ist ja das Markenschutzgesetz. Da agiert der Zoll FÜR den Rechteinhaber.

Wenn "behauptet" wird, dass ein Recht verletzt wird, dann soll der etwaige Rechteinhaber darlegen wieso.

Und alle Waren, die nicht geschützt sind, sollten dann überlassen werden. Also z.B. von 100 Steinen ist einer geschützt, dann bekommst du 99 mit und den einen rechteverletztenden nicht.

Und was meinst du mit "echter Arbeit"? Genau dafür wird Zollbeamte bezahlt, die stichprobenartige Kontrolle. Soweit war es bei mir aber noch nicht; Mit angebrachter Höflichkeit dürfte das ganze vielleicht ohne Eskalation im Zollamt ablaufen, denn am Ende sind es auch "nur" Menschen, die vor Ort ihrer Arbeit - mal mehr oder weniger freudig - nachgehen.

rxcrrts
Yòuér (幼兒) - Kleinkind
Yòuér (幼兒) - Kleinkind
Beiträge: 71
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von rxcrrts »

Danke für deine Gedanken, dass es neben dem MarkenG noch zahlreiche weitere Bereiche gibt ist mir klar. Daher versuchte ich mit meinem Beispiel ein einfaches zu finden, welches NUR das MarkenG tangiert - wenn du aber z.B. den Hero (Avengers) Tower von Tiger/Panlos (fiktive Annahme mit Figuren und geschützten Steinen) einführt, dann wird es höchst komplex. Du könntest gegen die 3D-Marke Verstoßen, gegen das Urheberrecht von Disney und den Markenschutz von Lego (und weitere Gesetze?!). Aber dann haben wir wieder eine Unterscheidung, ob du als Privatperson handelst oder das ganze gewerblich machst.

Ich versuche seit einiger Zeit eine Argumentationsgrundlage für eine Überlassung zu finden, die vor Ort plausibel sein könnte. Denn alle geltenden Verbote und Beschränkungen im Kopf zu haben ist schier unmöglich. Der Zollbeamte muss ja von JEDER Ware wissen, was erlaubt und verboten ist.
Leider komme ich auch nicht weiter und auch schon Johnny's World scheitert daran rechtliche Sicherheit zu bekommen, was eingeführt werden darf und was nicht, weil Klemmbausteine scheinbar gerade im besonderen Interesse des Zolls liegen ...

Daher könnte es für uns von Vorteil sein ein paar Grundlagen zu haben auf denen man vor Ort sachlich und höflich (das kann nicht genug betont werden!) argumentieren kann, warum dieses Plastikspielzeug am Ende keine Rechte verletzt, total harmlos ist und überlassen werden kann.

AlexBdf
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Beiträge: 654
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von AlexBdf »

Der Satz ist "sehe ich aber nicht so". Erst müssen die dir darlegen, gegen was das Set verstoßen haben soll. Im Detail. Keine Wischiwaschi Pauschalaussagen. Schließlich soll ja auf irgendeiner Grundlage in dein EIgentumsrecht eingegriffen werden. Da kann man schon verlangen, dass die Gegenseite das darlegt. Das verursacht zumindest bei denen mal Kosten. Wenn das genug Leute tun, lassen die das schon.
Ist das Set im Europäischen Handel verfügbar ist es kein "offensichtlicher Verstoß" und nur dann trägst du irgendeine Verantwortung.

Bei Star Wars unterliegt praktisch nur noch der Schriftzug und die Musik Schutzrechten. Die Schiffe, Gebäude usw meist nicht. Oft sind sie auch weit genug abstrahiert, um nicht mehr unter den Markenschutz zu fallen. Als Beispiel sei genannt: der Cada Porsche ist unverkennbar ein Porsche braucht aber keine Lizenz.
Auch bei Architektursets könnte ein Gebäude durchaus auch unter das Schutzrecht des Architekten fallen. Trotzdem gibt es genug Sets - einfach schon deswegen, weil ein Lego-Modell nun mal eine Abstraktion der Formen ist und keine Abbildung (für die das KunstUrhG gelten würde).

siegfried
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 253
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von siegfried »

rxcrrts hat geschrieben: vor 1 Jahr Und alle Waren, die nicht geschützt sind, sollten dann überlassen werden. Also z.B. von 100 Steinen ist einer geschützt, dann bekommst du 99 mit und den einen rechteverletztenden nicht.
Bei der gefälschten Gucci Tasche oder Adidas Klamotten ist es doch das. Da wird ja auch alles vernichtet und man kann auch nicht ankommen "na dann entferne ich eben nur das Logo oder die Anhänger" die dann vernichtet werden und darf den Rest als quasi neutrales Produkt mitnehmen. Das Leder oder der Stoff aus dem das Produkt oder die Einzelteile bestehen ist ja auch nicht verboten. :think:

AlexBdf
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Beiträge: 654
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von AlexBdf »

Der Unterschied ist aber. Die Tasche ist ein einheitliches Produkt, dessen Einzelteile keinen eigenen Sinn haben.
Für einzelne Steine gibt es sehr wohl einen Markt (Gobricks Steine, Bricklink, ...) Ein Set werden Legos nur durch die Anleitung. Sonst ist es einfach nur ein Haufen Steine = Kiloware.
Gerade die 3D Marke auf die Minifiguren kann eben nicht so einfach auf den Rest der Lieferung ausgedehnt werden.

Benutzeravatar
Oederland
Zhǔchí rén (主持人) - ModeratorIn
Zhǔchí rén (主持人) - ModeratorIn
Beiträge: 5559
Registriert: vor 6 Jahre

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Oederland »

rxcrrts hat geschrieben: vor 1 JahrWenn "behauptet" wird, dass ein Recht verletzt wird, dann soll der etwaige Rechteinhaber darlegen wieso.
Bei als privat eingestuften Bestellungen greift aber das vereinfachte Grenzbeschlagnahmeverfahren. Heißt, der Zoll setzt die Überlassung der Ware verdachtsbasiert aus und informiert den Empfänger, dass die Ware vernichtet wird, wenn er nicht fristgerecht Widerspruch einlegt. Nur bei Widerspruch wird der Rechteinhaber überhaupt informiert. Wenn dieser den Verdacht bestätigt oder andere Rechtsverletzungen sieht und der Empfänger seinen Widerspruch nicht zurückzieht, geht es vor Gericht.

Wenn man sowieso vor Ort sein sollte, wenn das Paket geöffnet wird, ist es schätzungsweise hilfreich, Bilder der Sets usw. zeigen zu können. Aber an großen Diskussionen werden die beim Zoll nicht interessiert sein, weil es ihnen schlicht egal sein kann. Heißt, wenn sie Figuren sehen, werden sie das vermutlich notieren und sich nicht weiter den Kopf zerbrechen. Im Zweifel kann der Empfänger ja Widerspruch einlegen.
rxcrrts hat geschrieben: vor 1 JahrUnd alle Waren, die nicht geschützt sind, sollten dann überlassen werden. Also z.B. von 100 Steinen ist einer geschützt, dann bekommst du 99 mit und den einen rechteverletztenden nicht.
AlexBdf hat geschrieben: vor 1 Jahr Der Unterschied ist aber. Die Tasche ist ein einheitliches Produkt, dessen Einzelteile keinen eigenen Sinn haben.
Für einzelne Steine gibt es sehr wohl einen Markt (Gobricks Steine, Bricklink, ...) Ein Set werden Legos nur durch die Anleitung. Sonst ist es einfach nur ein Haufen Steine = Kiloware.
Gerade die 3D Marke auf die Minifiguren kann eben nicht so einfach auf den Rest der Lieferung ausgedehnt werden.
Eine Ware wird danach beurteilt, ob sie Rechte verletzt, bei Markenrechtsverletzungen in D § 14 und § 18 MarkenG. Dort steht auch in der Tat

Die Ansprüche nach den Absätzen 1 und 2 [= Vernichtung der Ware] sind ausgeschlossen, wenn die Inanspruchnahme im Einzelfall unverhältnismäßig ist.

Nachdem sich Figuren aus einer Ware entfernen lassen, nachdem sich der Karton / die Anleitung übermalen lässt, wäre eine Vernichtung der gesamten Ware also grundsätzlich nicht nötig. Aber "unverhältnismäßig" ist nicht gleichbedeutend mit "wenn man in Bestandteile aufteilen kann", da fließen andere Aspekte mit ein, wie schwer ist die Markenrechtsverletzung, Schaden des Rechteinhabers usw.

D. h. am Ende des Tages ist man wieder da, wo man vorher auch war, im Zweifel muss man den Rechtsweg beschreiten, um zu klären, ob alles, nur die Figuren oder gar nichts vernichtet werden muss. Der Zoll wird sich auch da nicht den Kopf zerbrechen.

Kev
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 101
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Kev »

Hey,
Denkt ihr das z.b. Bei den Mould King Sets zu Star Wars (Monarch, Eclipse oder Sandcrawler) es arge Probleme geben wird, wenn es beim Zoll hängen bleibt?

Ghostwheel
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Beiträge: 1353
Registriert: vor 2 Jahre

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Ghostwheel »

@Kev Mould King hat keine Figuren dabei und kopiert auch keine Sets von Lego. Von daher eher wenig problematisch. Disney interessiert das bis jetzt nicht.

Benutzeravatar
Magics
Zhǔchí rén (主持人) - ModeratorIn
Zhǔchí rén (主持人) - ModeratorIn
Beiträge: 7366
Registriert: vor 6 Jahre

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Magics »

@Kev Bestell bei den etablierten Händlern und Du musst dir über solche Sachen keine Sorgen machen!
"... and those who were seen dancing were thought to be insane by those who could not hear the music."

Kev
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 101
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Kev »

@Magics
Ja das hatte ich vor.
Jedoch auch geplant per Zug bei Astrobricks zu bestellen. Hoffe das kommt dann durch den Zoll, weil dort wäre das Ersparnis ca 100€

Dist2k10
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 192
Registriert: vor 4 Jahre

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Dist2k10 »

@Kev wie im Astrobricks Thread erwähnt spiele ich gerade das Beispiel durch. Zoll hält die Star Wars Schiffe mit dem Vorwand der Urheberrechtsverletzung zurück. Ich habe Einwand eingelegt und denen dargelegt, dass keine Minifiguren enthalten sind, ich als Privatperson mit Sammlerattitude auftrete und die Sets z.B. bei Modbrix bestellt werden können.
Ich kann Dir ja mal Bescheid geben wie es gelaufen ist, wenn ich den Blödsinn hinter mir habe.
Link zu Google Drive mit Mould King Anleitungen:
KLICK MICH!

Kev
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 101
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Kev »

@Dist2k10
Das wäre super wenn du mal bescheid gibst, was aus dem ganzen geworden ist.
Um welche Menge (€ oder KG) handelt es sich bei dir?
Und hast du auch per Zug bestellt?
Wurde es direkt nach Deutschland geschickt oder erst in die Niederlande?
Das würde mich noch interessieren

siegfried
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 253
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von siegfried »

Mich würde mal interessieren, ob sich schon mal jemand getraut hat (Privatperson) auch noch vor Gericht gegen eine Vernichtung vorzugehen. Spätestens nachdem Post vom Rechteinhaber kommt, nachdem Wiederspruch gegen die Vernichtung eingelegt wurde geht doch bei allen der Arsch auf Grundeis und spätestens dann wird der Vernichtung zugestimmt.
Wenn man streng nach Gesetz geht und da auch noch jemand sitzt der Ahnung hat würde kaum noch ein Set durchkommen und der Großteil würde aus dem einen oder anderen Grund in der Tonne landen.

Texas Brick Trooper
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Beiträge: 504
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Texas Brick Trooper »

Naja aber ob es sich lohnt für ein 100€Set vor Gericht zu gehen? Die Kopfschmerzen und das Geld bekommt man doch niemals wieder rein..

Dist2k10
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 192
Registriert: vor 4 Jahre

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Dist2k10 »

@Kev 800 Euro, 31 Kg. Per Zug bestellt, in Rotterdam/Niederlande ausgeladen und dann beim deutschen Zoll gelandet. Explizit wird mir folgender Verstoss gegen das Urheberrecht vorgeworfen: MK21001 ähnlich Lego 77904 Nebulon B, MK21005 Venator ähnlich Sternenzerstörer, MK21007 Empire over Jeddah City ähnlich Jeddah City, MK21009 ähnlich Lego 75059. Also einige Verstöße sind nicht haltbar und daher habe ich Einwand erhoben. Zumal alle Sets auch bei Modbrix in Bellheim zum Kauf stehen. Ich habe aber auch anscheinend eine fleißige Bearbeiterin gehabt die noch ein paar Pluspunkte beim Vorgesetzten einfahren muss, die hat aber den Fehler gemacht nur oberflächlich zu recherchieren. Bin mal gespannt was passiert. Ich gehe bei dem Streitwert mal maximal von einer Abmahnung aus, dann kann ich immer noch entscheiden ob ich vor Gericht ziehe. Aber spätestens dann werde ich anwaltlichen Rat einholen ob sich das lohnt.
Link zu Google Drive mit Mould King Anleitungen:
KLICK MICH!

AlexBdf
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Beiträge: 654
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von AlexBdf »

Die Raumschiffe unterliegen fast alle keinen Markenrechten von DIsney, da sie entweder nie angemeldet wurden oder eben nicht identisch sondern nur nachempfunden sind. Und es ist Aufgabe des Markenrechtsinhabers das NACHZUWEISEN. Behaupten genügt nicht. Da ist man nämlich sehr schnell beim (strafbewerten) Prozessbetrug. Strafbar macht sich da derjenige, der die falsche Behauptung vorbringt.

Wende dich an eine im Markenrecht versierte Kanzlei wie Wilde Beuger Solmecke für eine kostenlose Ersteinschätzung.

Kev
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 101
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Kev »

@Dist2k10
Und ich dachte man bekommt dann einfach einen Brief vom Zoll, schaut da vorbei und bespricht das. Und muss nachzahlen. Das ist ja ein Aufwand.
Und die meisten der Sachen kann man doch nicht wirklich begründen. Wie @AlexBdf gesagt, dass die Raumschiffe fast alle keine Markenrechte von Disney haben.
Ich hoffe das Zeug kommt bei dir gut durch und die Dame oder der Herr schaltet einen Gang zurück

siegfried
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 253
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von siegfried »

Hört sich aber eher so an als ob die Tante wegen einer oberflächigen Ähnlichkeit zu den Lego Sets aktiv geworden ist und nicht wegen Disney. Obwohl bei Urheberrecht eigentlich nur Disney gemeint sein kann. Lego dürfte da ja nix haben. Die Anleitungen oder Verpackungen (falls vorhanden) sind ja auch nicht von Lego(Kopie).

Wäre interessant wie Lego da die Rechteverletzung begründen will falls die überhaupt aktiv werden aufgrund der wackeligen Ausgangslage und das ganze auch nicht zu Disney weitergeleitet wird.

@AlexBdf
Kostenlose Erstberatung ist ein Mythos. Kostenlos muss ein Rechtsanwalt erstmal gar nix. ;)

AlexBdf
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Beiträge: 654
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von AlexBdf »

@siegfried
Erstmal irgendwie rumbashen oder gibts auch Infos mit Substanz?
Zwischenablage01.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Dist2k10
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 192
Registriert: vor 4 Jahre

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Dist2k10 »

@Kev ja das mit dem Brief und der Anmeldung war die erste Eskalationsstufe. Hab ich auch artig gemacht. Vorbei gehen durfte ich nicht, da mein Zollamt wegen Corona nur Online-Anmeldung zur Inhaltserklärung anbietet.
Und fünf Tage später war die Mitteilung über Einbehaltung der Waren wegen Urheberrechtsverstößen im Briefkasten.
Link zu Google Drive mit Mould King Anleitungen:
KLICK MICH!

siegfried
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Dàxuéshēng (大学生) - Student
Beiträge: 253
Registriert: vor 1 Jahr

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von siegfried »

AlexBdf hat geschrieben: vor 1 Jahr @siegfried
Erstmal irgendwie rumbashen oder gibts auch Infos mit Substanz?
Ich habe ja auch extra muss gesagt. Freiwillig oder als Teil der Kundenakquise kann der natürlich machen was er will.
Ich habe das so gelesen als hätte man ein Anrecht auf ein kostenloses Erstgespräch. :)

Animalmother1982
Yòuér (幼兒) - Kleinkind
Yòuér (幼兒) - Kleinkind
Beiträge: 61
Registriert: vor 4 Jahre

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Animalmother1982 »

Eben das erste Paket nach der neuen Zollregelung bekommen. Sind zwar keine Steine, aber das macht für den Endpreis keinen Unterschied.
Die Kosten Betrugen Deklarierter Preis+19%+6€ direkt an der Haustür. War immer noch etwas billiger als direkt aus Deutschland. Aber gelohnt hat sich das mit der Wartezeit nicht mehr.

dervideospieler
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Qǔdì (取缔) - Gesperrt
Beiträge: 1208
Registriert: vor 2 Jahre

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von dervideospieler »

@Animalmother1982 Kann eigentlich nicht sein, die Änderungen beim Zoll gelten doch erst ab 1. Juli? Das klingt eher nach alter Regelung und Pech gehabt, dass es durch den Zoll ging...

(bzw. Glück gehabt, dass sie dem deklarierten Wert geglaubt haben und du nicht ins Zollamt musstest um das Paket zu öffnen)

Animalmother1982
Yòuér (幼兒) - Kleinkind
Yòuér (幼兒) - Kleinkind
Beiträge: 61
Registriert: vor 4 Jahre

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Animalmother1982 »

OK mein Fehler.

Dist2k10
Xuéshēng (学生) - Schüler
Xuéshēng (学生) - Schüler
Beiträge: 192
Registriert: vor 4 Jahre

Re: Allgemeine Diskussion Zoll/Einfuhr von Klemmbausteinen

Beitrag von Dist2k10 »

So, mein Einwand zur Vernichtung der Waren hat sich gelohnt, auch wenn es ein steiniger und anstrengender Weg war. Hatte mehrere nicht so tolle Gespräche mit dem Zoll, aber die machen theoretisch auch nur Ihren Job.
Also, für alle Interessierten:
10.05.2021 Meldung von DHL, dass durch fehlende Deklaration 4 Pakete beim Zoll gelandet sind. Warenwert: 800 Euro, 31kg. Deklariert von Astrobricks mit: 40 Euro, 3kg.
11.05.2021 Anruf beim Zoll zur Zollanmeldung, wegen Corona nur Online-Deklaration.
12.05.2021 Übersendung der Formulare "Erklärung zur Zollanmeldung" an Zollamt
18.05.2021 Erhalt eines Briefs vom Zoll zur "Mitteilung über die Anhaltung der Waren". Darin beschrieben: Die vier Bausätze der Firma Mould King seien ähnlich diverser Lego Sets und würden aufgrund des Vorliegens einer Entscheidung des Rechteinhabers vernichtet. Einwandzeitraum: 10 Tage unter Erläuterung eventueller Rechtsfolgen und der Möglichkeit einer Rechtsverletzung. Ich habe einen Einwand verfasst mit der Begründung, dass die Sets offiziell durch deutsche Firmen vertrieben werden (Modbrix), keine Minifiguren enthalten sind, ich Sammler bin und eine Ähnlichkeit noch kein Tatbestand des Urheberrechts verletzt.
22.05.2021 Auf Nachfrage den Eingang des Einwands bestätigt bekommen, mit dem Hinweis, dass der Rechteinhaber bereits informiert wurde und der Vorgang bearbeitet wird.
16.06.2021 nach diversen erfolglosen Kontaktversuchen per Telefon eine eMail geschrieben mit der Antwort vom Zoll, dass der Rechteinhaber der Überlassung der Waren zugestimmt hat.
Also trotz flauem Gefühl im Magen hat sich das Bauchgefühl bewahrheitet, dass man ab und zu für sein Recht kämpfen muss. Aber schon eine raffinierte Art von Lego, so die Leute unter Druck zu setzen.
Wenn es schief gelaufen wäre, hätte ich Anwalts- und Abmahnkosten in Höhe von fast 200 Euro und keine Ware gehabt.
Link zu Google Drive mit Mould King Anleitungen:
KLICK MICH!

Zurück zu „Versand & Zoll“

Werbung