[Review] Xingbao XB-03022 EAGLE WESLAKE MK1 T1G

Hier gehören Eure Reviews zu Xingbao rein.
Benutzeravatar
Lumpi-67
Sponsor
Sponsor
Beiträge: 344
Registriert: vor 1 Jahr

[Review] Xingbao XB-03022 EAGLE WESLAKE MK1 T1G

Beitrag von Lumpi-67 » vor 5 Monate

Hallo zusammen,

gestern war es nun endlich so weit und der neuste Autobausatz vonm Xingbao wurde mir per UPS geliefert.

Das Paket war keine 7 Tage vom Official Xingbao Store bei Ali aus China zu mir unterwegs. Schön schnell! Etwas ernüchternd war im ersten Moment der Augenblick, als mir der freundliche UPS-Zusteller ein mickriges Paket mit den Maßen 20 cm x 23 cm x 15 cm in die Hand drückte.
Sofort kam mir der Gedanke: darin soll dieser auf den Bildern nicht gerade kleine Renner sein?!

Okay, schnell unterschrieben und sofort das Paket geöffnet. Puh, Glück gehabt! Zumindest kam die passende Anleitung zum Modell zur Vorschein und auch die Farben der Steine hat gepasst! Yeah!

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Dann noch schnell ein paar Dinge erledigt und dann ab an den großen Esstisch zum zusammen basteln.

Der Bausatz umfasst 37 Tüten! Eine davon scheinen Spare-Parts zu sein, da keine Bauabschnittnummer aufgedruckt wurde. Aber am Ende werde ich berichten, ob es auch wirklich so ist!

[ externes Bild ]

Ferner liegt eine Anleitung mit ein paar Korrekturseiten auf einer Art Poster. Schön, dass man bei Xingbao anscheinend ganz schön auf Zack ist.

In der Anleitung liegen, wie so üblich mit Klebeband befestigt, auch die sechs Aufkleber des Sets!

[ externes Bild ]


Ach ja, für alle, wie mich, die noch auf den roten Ferrari Racer warten, scheint es wohl noch Hoffnung zu geben. Im Einband der Anleitung findet sich nämlich dieses hier:

[ externes Bild ]



Nun zum Zusammenbau.



Abschnitt 1: Das Chassie

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]



Abschnitt 2: Vordere Radaufhängung und Teile des Cockpits

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Im zweiten Abschnitt kam nun der erste kleine Wermutstropfen! Ein Schrägstein hat einen Produktionsfehler. Das dunkle Blau ist etwas zu hell. Da ich weder ein Ersatz in meinem Fundus habe, noch man das beim fertigen Modell wirklich sehen wird, habe ich mich zwar kurz geärgert, bin dann aber wieder zur Tagesordnung übergegangen!

[ externes Bild ]



Abschnitt 3: Frontverkleidung und Motor

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Ein schönes Haifischmaul!

[ externes Bild ]

Im dritten Abschnitt bin ich mit der Passung der Abdeckung vor dem Cockpit nicht zufrieden. Hier hebt sich das Steine-Ensemble immer wieder leicht ab. Ich hoffe das „wächst“ sich noch aus, wenn die Seitenverkleidungen aus Bauabschnitt 4 aufgesetzt werden. Man wird es sehen!

[ externes Bild ]



Zwischenfazit nach 3 von 5 Baubschnitten

Bislang gabe es keine wirklichen Probleme beim Zusammenbau. Bis auf einen Stein stimmt die Qualität der Steine und auch der Anleitung, die einen nicht vor größere Rätsel stellt. Alles in allem hat es bis jetzt sehr viel Spass gemacht!

Nun aber kommt der vierte und wohl schwierigste Abschnitt, bei dem auch der erste Reviewer im Netz YWOBB' Blog so seine liebe Not hatte. Dort war die Anleitung fehlerhaft und daher war wohl Improvisationstalent notwendig. Da aber nun die Korrekturseiten exakt für diesen Abschnitt sind, denke ich mal, dass man diese Fehler nun in der Anleitung behoben hat. Ich werde berichten!



Abschnitt 4: Hintere Radaufhängung und Motorabdeckung

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Hier mal ein Beispiel für eine Abweichung zwischen der Anleitung und der Korrektur! Man beachte die 4/2 Winkel!

[ externes Bild ]

Diese fehlten übrigens auch bei den Tüten des 4. Abschnitts, sodass ich aus meinem Fundus aushelfen musste!

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]



Abschnitt 5: Seitenverkleidung und Auspussanlage

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]



Mein Gesamtfazit

Fertig ist der Zusammenbau! Dauer in etwa 5 bis 6 Stunden. Der Schwierigkeitsgrad ist deutlich leichter als bei den Xingbao Alien und ich würde das Set als mittelschwer einstufen. Man muss also kein Lego-Pro sein, um das Set zusammenzubauen. Etwas Lego Technic Erfahrung schadet aber sicherlich nicht!

[ externes Bild ]

Am Ende waren eine ganze Reihe Spare Parts übrig! Auch die vermeintlich nicht enthaltenen zwei schwarzen 4/2 Winkel haben sich in einer der Tüten für dwn fünften Bauabschnitt angefunden. Somit hatte dieses Set keine Fehlteile und die Passgenauigkeit war wie bei Xingbao gewohnt gut bis sehr gut.

[ externes Bild ]

Der EAGLE WESLAKE MK1 T1G sieht toll aus und macht einen recht robusten Eindruck, obwohl er für Kinder zum Spielen eher ungeeignet ist. Optisch ist der Wagen ein echtes Sahnestück. Dennoch überlege ich, ob ich die Aufkleber hier weglasse. Mal schauen, die Entscheidung ist noch nicht endgültig gefallen.

[ externes Bild ]

Bis auf den einen Schrägstein gab es keine Farbabweichungen und alle Steine hatten weder Grate noch anderweitige Produktionsfehler.

Was hat mir weniger gut gefallen? Einzig die Auspuffanlage mit den Fächerkrümmern ist wenig erbaulich. Dieses liegt an erster Linie an den störrischen Schläuchen. Wirklich in Form biegen lassen sich diese nicht, ohne das man Gefahr läuft, dass diese in irgendeiner Stelle reißen.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Hier werde ich einen Mod vornehmen, denn das kann so nicht bleiben. Später hierzu mehr! ;)



Die Größe des Modells:

[ externes Bild ]

Der Racer ist (ohne Auspuffanlage) 51 cm lang!

[ externes Bild ]

Nimmt man den Auspuss hinzu, sind es dann 55 bis 56 cm!

[ externes Bild ]



Ich hoffe ihr konntet etwas mit meiner ersten etwas ausführlicheren Review anfangen. Ich für meinen Teil freie mich schon wie Bolle auf den Xinbao Ferrari! Der dürfte noch einmal einen zacken aufwendiger zu bauen sein, da der EAGLE WESLAKE MK1 T1G weder Front- noch Heckflügel hat und auch keine Seitenkästen für die Kühler.

Los liebe Leute von Xingbao, schmeißt mal den Ferrari auf den Markt. Ich könnte auch noch etwas mit Sennas McLaren, einem schönen Lotus oder einen der legendären Renaults mit Groundeffect anfangen. :D

Danke euch für lesen!

Viele Grüße
Frank
Zuletzt geändert von Lumpi-67 am Sam 26. Mai 2018, 18:34, insgesamt 1-mal geändert.
This is nothing personal, but -
I hope you step on a LEGO.

Dieses Thema hat 24 Antworten

Du musst registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema anzusehen.


Registrieren Abmelden
 

Werbung