eBay Kleinanzeigen - Eine Welt für sich

Für alles was woanders nicht passt.
Benutzeravatar
Worian_Flayne
Sponsor
Sponsor
Beiträge: 2984
Registriert: vor 1 Jahr

eBay Kleinanzeigen - Eine Welt für sich

Beitrag von Worian_Flayne » vor 1 Jahr

Hallo Forum,

ich muss einfach mal einen Thread zu diesem speziellen Thema erstellen, ich kann einfach nicht anders. Mich juckte es so dermaßen im Finger. 8-)

eBay Kleinanzeigen (eBay KA), viele von euch kaufen/verkaufen dort sicherlich auch des öfteren. Manchmal verkaufe ich ein paar Sachen und mache dann erstmal ein paar Monate Pause, bis sich wieder einiges angesammelt hat. Oft nur einzelne LEGO-Figuren, manchmal auch größere Sets oder auch mal Möbel oder Kleidung.

Ich bin auch bei eBay, Amazon, Quoka und sehr vielen Flohmarktgruppen auf Facebook unterwegs und biete meine Sachen oftmals parallel über mehrere Plattformen an.

Aber eBay KA, ich weiß auch nicht.... Irgendwie habe ich das Gefühl... ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll.... das Niveau dort ist teilweise extrem niedrig und man könnte manchmal meinen, dass quasi in den AGB vorgeschrieben wird, das man sich doch bitte wie ein Depp zu verhalten hat, unverschämt ist, dummdreiste Fragen stellt und irgendwie noch versucht, auf unseriöse Weise ein paar Euro mehr rauszuholen. Kennt ihr das Gefühl?

Ich habe in den letzten 3-4 Tagen ein paar einzelne Artikel zum Verkauf angeboten und bin mit meinen Nerven schon wieder komplett am Ende. :oops:

Ich will auf keinen Fall alle User dort unter einen Teppich kehren, ein paar einzelne, nette Menschen gibt es. :thumup:
Aber meine Güte, was mich da für Trottel anschreiben ist wirklich unglaublich. :roll:

Grammatik und Rechtschreibung kennen dort nur die allerwenigsten, wobei das bei weitem nicht das größte Manko ist. Manche Leute sind einfach nur super dreist, nervig oder Dummschwätzer.

Ein paar Beispiele:

Ich verkaufte meinen LEGO Rogue One Y-Wing für nur 27€ ohne Figuren (Neupreis ist 70 oder 80€) + Präsentierständer.
Der Preis ist wirklich sehr fair und trotzdem noch leicht verhandelbar. Mich schrieben andauernd Leute an mit sowas wie "mein letzte preis sag ich 10 euro" oder "Was kostet das mit Versand?" (Die Versandkosten stehen klar und deutlich dabei, man muss nur addieren!)
Auch gut: Ich schreibe dazu, dass ohne Figuren verkauft wird. Ihr könnt euch denken, welche Fragen auch gerne kommen: "Sind die Figuren dabei?" oder "Ich gebe dir 30€ wenn du die Figuren dazu tust" :roll:

Duzen? Okay ist mir egal, dann duze ich zurück.

Oder auch immer wieder gern gesehen, meist am Monatsanfang: "Hallo, ich würde das gerne kaufen! Bitte für mich reservieren, ich kann aber erst Ende des Monats zahlen" (ich soll jetzt 3 Wochen auf dich warten? Vergiss das mal wieder)


Sehr süß, aber leider auch extrem nervig:

(Ich verkaufe 3-4 LEGO-Figuren für 10€)
"Hallo, unser lieber Sohn ist 7 und möchte gerne diese Figuren von seinem Taschengeld kaufen, hat aber leider nur 3€. Wären Sie so lieb und würden ihm eine Freude bereiten?"
(Wie immer an mein großzügiges Herz appelliert wird, dabei nervt mich so ein Scheiß nur noch, weil jeder 3. sowas schreibt)


Ein weiterer Klassiker:

Interessent: "Verkaufst du auch noch andere Sachen von LEGO STAR WARS?"

Ich: "Nein, nur das, was ich hier anbiete"

Interessent: "Aber hast du das Set X oder Z?"

Ich: "Set X habe ich, steht aber nicht zum Verkauf, tut mir Leid"

Interessent: "Was willst du für Set X?"

(Set X ist 50€ wert)
Ich: "Ich würde es evtl. für 70€ verkaufen, aber eigentlich will ich es lieber behalten"

Interessent: "70€?????????? Das ich viel zu viel! Bei Bricklink kostet das 20€!!!!!!!!!!"
(Seine Aussage stimmt zwar, allerdings aus Russland und es kommen noch 20€ Versandkosten dazu + es fehlen alle Figuren und viele Teile) :shh:


Und was mich immer am meisten aufregt und leider nicht selten vorkommt:

Interessent: "Hallo, ich würde das gerne kaufen, gehen X€ in Ordnung?"

Ich: "Hallo, ja können wir gerne machen, wären dann mit Versand X€."

(Man schreibt noch 20 Minuten weiter wegen Zahlung, evtl. weiterer Artikel, Smalltalk usw.)

Interessent: "Okay, dann geht das ja klar. Zahlung kommt dann"

Ich: "Dann schon mal vielen Dank im Voraus, ich deaktiviere die Anzeige jetzt, damit mich niemand mehr deswegen anschreibt"

(Es vergeht eine gewisse Zeit, manchmal auch Tage)

Ich: "Hallo, leider ist bis jetzt noch kein Geld gekommen, ist da evtl. was schief gelaufen?"

(in 50% der Fälle kommt hier gar keine Antwort mehr) :lolno:

Interessent: "Sorry, ist mir doch zu teuer"

(Ich schreibe es nicht, denke es aber: "Du dummes Ars....!") :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

Ich könnte noch 5 Stunden weiter schreiben und immer wieder würde mir was neues einfallen.


Anderer Fall:

Ich verkaufe einzelne LEGO-Figuren und biete an, sie als Brief für nur 90 Cent unversichert zu versenden. Nach einer Weile habe ich dann endlich einen Interessenten gefunden, der eine oder mehrere Figuren tatsächlich zum vereinbarten Preis kaufen möchte. Ich atme schon auf und erwarte die Zahlung via PayPal, die wir vorher immer als Freunde/Familie vereinbaren, da man als Waren/Dienstleistungen keinerlei Verkäuferschutz hat, wenn man ohne Sendungsnummer verschickt.

Ich aktualisiere also immer wieder mein PayPal-Konto und erblicke dann eine neue Zahlung, allerdings fehlen ein paar Cent. Warum? Weil der Typ gegen unsere Abmachung verstoßen hat und als Waren/Dienstleistungen bezahlt hat. Welche Probleme ergeben sich dadurch für mich?
1. Ich muss die nicht niedrige Gebühr selbst zahlen
2. Viel schlimmer: Der Typ kann behaupten, der Brief wäre nie angekommen. PayPal wird eine Sendungsnummer von mir sehen wollen, die ich aber nicht vorweisen kann. Was passiert? Ware UND Geld weg. :wallbash:

Deswegen mein extrem ernst gemeinter Tipp an euch: Wenn ihr PayPal-Zahlung akzeptiert und unversichert versenden wollt, dann niemals die Zahlung als Waren/Dienstleistung akzeptieren. Man erkennt es daran, dass sich PayPal von der vereinbarten Summe seine Gebühren absaugt. Immer auf "Zahlung an Freunde/Familie" bestehen bei unversicherten Versand, da hat der Käufer nämlich keinen Käuferschutz und euch kann PayPal kein Geld klauen. Schreibt in die Artikelbeschreibung trotzdem immer rein: "Keine Haftung bei unversicherten Versand", sicher ist sicher. :thumup:


Was mich heute besonders aufgeregt hat und auch oft vorkommt:

Freitag: Ich habe ein paar Figuren irgendwann für X€ verkauft und das Geld ist wie vereinbart auf meinem PayPal-Konto eingegangen. Soweit so gut. Ich weise den Käufer darauf hin, das ich das Paket morgen oder spätestens übermorgen zur Post bringe, weil sich Öffnungszeiten der Post und meine Freizeit manchmal nicht so gut vertragen. Alles ganz normal könnte man meinen.
Am nächsten Tag (heute am Samstag) schaffe ich das sehr kleine Paket mit den Figuren zur Post und gebe sofort die Sendungsnummer weiter.
Es ist Samstag... Der Käufer antwortet: "Schade, ich hätte die Figuren gerne schon heute gehabt, jetzt bekomme ich sie erst Dienstag oder Mittwoch"

Ich denke nur so: "Whaaaaaat, willst du mich verarschen? Das sind nur ein paar dumme LEGO-Figuren und keine dringenden Arzneimittel!"


Mein Gott, eBay Kleinanzeigen... was strahlst du nur für eine Anziehungskraft für komische Menschen aus? :wtf:

_________________________________________________

Aber: Alles was ich hier geschildert habe ist nervig und zeitraubend. Allerdings ist es damit abgetan, dass man sich aufregt und trotzdem noch die Ware bei sich hat. Anders ist es natürlich bei richtigen Betrügern mit viel krimineller Energie, von denen ihr trotz Zahlung niemals Ware sehen werdet. Das mal ein Brief verloren geht und man die LEGO-Figur für 10€ abschreiben kann, passiert einfach.
Schlimm wird es, wenn man eine dreistellige Summe (oder mehr) an jemanden überweist und niemals die Ware zu Gesicht bekommt. Mir persönlich ist sowas zum Glück noch nie passiert, ich bin da viel zu vorsichtig, aber ich denke einige hier werden da schon schlechte Erfahrungen gemacht haben. :thumbdown:


Ich habe vor ein paar Wochen ein LEGO Set für 400€ von Ba-Wü nach Berlin geschickt. Der Kerl hat mir einfach mal 400€ Überwiesen und wollte gar keine Sicherheiten. Sowas ist natürlich sehr gefährlich, wenn ich kriminelle Energie gehabt hätte. Ich bin natürlich sehr dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen, bin aber entsetzt, wie leichtsinnig manche viel Geld überweisen. :wallbash:



Erzählt ihr doch mal von euren Erfahrungen bei eBay Kleinanzeigen, würde mich sehr interessieren :rock:
Zuletzt geändert von Worian_Flayne am Sam 22. Apr 2017, 12:29, insgesamt 4-mal geändert.
Meine MOC's und Customs auf Facebook: Florian's BrickVision :prost:

Dieses Thema hat 282 Antworten

Du musst registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema anzusehen.


Registrieren Abmelden
 

Werbung