CaDA C61006 Adventure Jeep Wrangler (Review)

Reviews von Sets anderer Hersteller
Benutzeravatar
togemini
Sponsor
Sponsor
Beiträge: 1152
Registriert: vor 2 Jahre

CaDA C61006 Adventure Jeep Wrangler (Review)

Beitrag von togemini » vor 6 Tage

Hi zusammen,

ich habe den CaDA C61006 Adventure Jeep Wrangler zu Hause und nun angefangen, ihn aufzubauen.
Daran möchte ich Euch gerne teilhaben lassen.

Gekauft habe ich ihn bei Gearbest in OVP. Derzeit für knapp 100€ (in der 10% Aktion):
click here

Video:


Die OVP ist aufgeräumt und kommt, wie man es schon vom Porsche her kennt, mit 5 Boxen im Inneren, die nach Bauschritten sortierte Teile beinhalten und ein Bild der Jeep Front ergeben.
IMG_1308.JPEG
IMG_1310.JPEG
In der Packung liegt außerdem ein Merkblatt bei, wie man mit dem beigelegten "Werkzeug" genau umgeht. Es handelt sich dabei nicht um den Standard-Teiletrenner von Lego.
IMG_1314.JPEG
IMG_1319.JPEG
Die Anleitung ist zweigeteilt und normal gebunden. Also kein Hardcover. Sie ist aber im Großen und Ganzen super gestaltet, absolut lesbar, neue Teile werden farblich, alte Bauschritte verblaßt dargestellt. Auch hier nichts zu meckern! Auf den ersten Seiten wird noch einmal dargestellt, welche Boxen für welchen Abschnitt verwendet werden.
IMG_1313.JPEG
IMG_1315.JPEG
IMG_1316.JPEG
Alle Motorteile sind in Box 5 und jeweils einzeln eingepackt. Zusätzlich findet man dort auch die Reifen und Felgen. Das sind wahrlich Riesenteile. Ich bin auf das Endergebnis gespannt.
IMG_1317.JPEG
IMG_1318.JPEG
Die Qualität der Steine ist im Grunde sehr gut. Allerdings sind sie nicht so "shiny" wie Lego. Sie wirken matter und haben ab und an auch entsprechende Flecken, als ob sie gebraucht wären. Aber das kennen wir ja von China-Marken.
IMG_1320.JPEG
Die erste Box beinhaltet die Teile für das Chassis (ohne Achsen). Der Aufbau ist nicht besonders anspruchsvoll. An dieser Stelle wird aber schon der erste Motor verbaut.
IMG_1321.JPEG
IMG_1322.JPEG
Die zweite Box widmet sich dann den Achsen. Hier wird es schon komplizierter. Die Teile sehen teilweise schon echt krass aus. Viele kleine Details und Mechanismen. Aber das macht am Ende auch ein gutes Modell aus. Bei Achsen erhalten jeweils einen weiteren Motor für die
Lenkung.
IMG_1324.JPEG
IMG_1325.JPEG
IMG_1326.JPEG
IMG_1328.JPEG
Die Achsen werden dann lediglich mit den Querverbindungen am Chassis befestigt. Erinnert stark an Crawler aus dem RC Bereich.
IMG_1329.JPEG
In der dritten Box findet man nun die Teile für die Seiten des Chassis, die Sitze und die Aufhängung der 2,4Ghz Akkubox. Außerdem werden die Front-LEDs angeschlossen und verlegt.
IMG_1330.JPEG
IMG_1331.JPEG
IMG_1332.JPEG
IMG_1333.JPEG
IMG_1334.JPEG
IMG_1335.JPEG
Mit der letzten, vierten Box widmet man sich dann der Außenverkleidung. Man startet mit dem Heck. Hier kommt ein "Kofferraumdeckel" über die Akkubox, den man öffnen kann (wird nur mit einem Pin gehalten). Anschließend wird die Front mit Kühlergrill gebaut. Das war eine sehr interessante Konstruktion aus verschiedenen Elementen. Zeitweise mit den Streben des Kühlers auch sehr wackelig, bis alles zusammengeführt wurde.
IMG_1336.JPEG
IMG_1337.JPEG
IMG_1338.JPEG
+++ to be continued +++
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Last edited by togemini vor 2 Tage, edited 2 times in total.
Die Sonne scheint...

Dieses Thema hat 4 Antworten

Du musst registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema anzusehen.


Registrieren Abmelden
 

Werbung