[Review] 16007 - Haunted House

Hier gehören Eure Reviews rein
Benutzeravatar
Worian_Flayne
Sponsor
Sponsor
Beiträge: 3487
Registriert: vor 3 Jahre

[Review] 16007 - Haunted House

Beitrag von Worian_Flayne » vor 2 Jahre

Pünktlich zu Halloween beschenkt uns LEPIN nun mit dem wundervollen "Haunted House". Wieder so ein Set, welches original von LEGO fast unbezahlbar geworden ist und bei dem auch große LEPIN-Skeptiker in Überlegung kommen dürften. Von Ankündigung bis Auslieferung ging es meiner Meinung nach sehr flott. Bei dem LEPIN Haunted House dauerte es keine 4 Wochen und nun steht das Haus bereits auf meinem Tisch und macht eine wirklich sexy Figur ;)

Vorweg muss ich sagen, dass das Haunted House eines meiner am sehnlichst gewünschten Sets überhaupt ist. Schon mehrmals habe ich bei eBay bis zu 250€ für das Original mitgeboten und klotzte nicht schlecht, als dann 350€ oder mehr am Ende geboten wurden.

Irgendwann habe ich es dann endgültig abgeschrieben, bis dann 1-2 Jahre später LEPIN auftauchte und ich insgeheim Hoffnung hatte, dass die das Haus kopieren. Es ist eines der zuletzt erschienenen Sets und das tut dem Set sehr gut: Ich konnte keinerlei Qualitätsmängel im Sinne von Kratzer oder Verformungen feststellen. Was genau das Gesamtbild letztendlich doch minimal stört, lest ihr weiter unten...


Lieferung:

Wie 12 andere Bestellungen vorher, habe ich auch das Haunted House wiedermal bei "Dream House" gekauft. (erkennt ihr das Wortspiel?) :D Wie immer verlief alles völlig unkompliziert: Gefragt wann er es auf Lager hat, 2 Minuten später die Antwort bekommen "hi friend, tomorrow ready to ship". Bestellt und eine Woche später stand es aufgebaut vor mir.
Zwar hätte ich es 7-8€ günstiger für 58€ inkl. Versand bekommen können, aber ein seriöser Verkäufer ist mir dann doch ein paar Euro mehr wert.


Erster Eindruck:

Direkt nach dem Feiertag stand DHL Express um 7:32 Uhr vor meiner Haustür! 7:32 Uhr! Quasi noch mitten in der Nacht (ich wurde wach geklingelt) ;)
Das Paket überraschte mich dann doch sehr: Ein Mini-Paket :o Ich habe bereits 9 LEPIN Creator-Reihenhäuser gekauft und selbst das kleinste Gebäude davon kam in einem größeren Karton.

Im Wohnzimmer den Karton aufgemacht und die Tüten auf dem Boden verteilt. Und siehe da: Der Haufen war recht übersichtlich. Keine 80 Tütchen mit 400.000 Mini-Kleinteilen, wie man es von den Creator-Häusern gewohnt ist, sondern fast nur mittlere bis große Teile.
Von den knapp 2000 Teilen sind vielleicht nur 300 Stück Kleinteile, der Rest sind richtige Bricks oder Platten.


Zusammenbau:

Da nicht viele Kleinteile dabei sind, sondern eher große, ging der Aufbau sehr zügig. Ich brauchte nur 15 min um die Teile farblich/größentechnisch vor zu sortieren, dann konnte ich direkt mit dem Aufbau starten. Wenn ich mich an den UCS Millenium Falcon ein paar Tage zurück erinnere, da brauchte ich locker 2 Stunden nur zum Sortieren. :? Ich bekomme jetzt immer noch Alpträume davon ;)
Die erste Etage dauert am Längsten, danach geht es verdammt zügig. Man muss aber auch dazu sagen: So groß ist das Gebäude auch nicht.

Der Bau dauerte nur 4,5 Stunden und somit 1 Stunde weniger als bei dem kleinsten Creator-Haus.

Tipp: Ich hatte locker 6-7 kleine dreieckige Steine übrig. Wenn man einen davon auf das Dach setzt, kann man so leicht verhindern, dass das gesamte Haus beim Tragen auseinanderklappt. Will man es öffnen, versetzt man den Stein einfach um 2 Noppen seitlich. Ist eine Sache von 2 Sekunden und macht das Haus insgesamt stabiler und leichter zu tragen ;)


Anleitung & Figuren:

Für beides kann ich nur einen Daumen nach oben geben. Sie Anleitung ist leicht verständlich und nie war unklar, was ich machen soll.
Die Figuren sind für mich bei LEPIN und Co. immer nur Beiwerk und lieber setze ich da originale LEGO-Figuren hin. Aber die Figuren von LEPIN sind echt okay, da kann man nichts sagen. Manche Gesichter und die Geister leuchten im Dunkeln. Ob heller oder dunkler als die LEGO-Varianten, weiß ich nicht.


Qualität; fehlende & beschädigte Teile:

Das Wichtigste: Beide gelb-braunen Büsche fehlen. Die sind zwar auf dem (von LEGO 1:1 kopierten) Promobild abgebildet, in der LEPIN-Anleitung werden sie aber nicht mal mehr aufgeführt. Daher werden die wohl bei allen fehlen.
Eine von den schwarzen Schrägsteinen für das Dach fehlte mir, da musste ich mit dunkelbraun aus meiner Sammlung improvisieren. Sind immerhin über 30 Stück insgesamt, wegen einem Teil mache ich aber kein Drama draus.

Die Aufkleber könnten mittiger ausgeschnitten sein, so muss man sie eben um 1-2 mm versetzt aufkleben.

Die Steinqualität ist hervorragend, Kratzer oder Beschädigungen konnte ich keine feststellen. Was mir allerdings aufgefallen war, war dass in einer Tüte ein bisschen sandgrünes Granulat drin war. Bestimmt 5 bis 10 kleine Krümel. Da aber kein Steinchen dafür beschädigt oder verformt war, wie ich zuerst angenommen hatte, ist das für mich kein Negativpunkt, sollte aber erwähnt werden.


Besonders positiv:

Zuerst sei gesagt: Das Haunted House ist wirklich wunderschön! Die vielen Details, die Farbgebung, der Klappmechanismus, die Proportionen, die Inneneinrichtung etc. sind wirklich hervorragend. Auch die Figuren sind cool.

Tatsächlich sieht das Gebäude in echt viel hübscher aus als auf Fotos. Die Details wie die zerfallenen Wände, die (perfekt bedruckten) Holzbretter, die Dachverzierungen usw. kommen echt super rüber. Auch das separate Eingangstor ist ganz toll gemacht. Schade nur, dass der Zaun nicht um die Ecke geht um die Vorderseite des Hauses komplett zu umschließen. Da muss ich nochmal Bricklink bemühen.


Besonders negativ:

Der Aufbau ging ungewohnt schnell und das Paket war erstaunlich klein. 3 mal dürft ihr raten warum: Sehr groß ist das Gebäude nicht. Ich habe es mir etwas größer vorgestellt. Das "Green Grocer" wirkt daneben sehr groß ;) Von der Höhe her überragt es dank dem hohen Dach die meisten Creator-Häuser, aber sonderlich breit ist es nicht.
Dass die beiden Büsche fehlen finde ich schade, weil ich der Meinung bin dass Vegetation fast jedes Modell hübscher macht. Aber ist kein großes Ding, 1,20€ kosten 2 Büsche bei Bricklink.


Fazit:

Das Warten hat sich gelohnt. Ich bin großer Fan vom Haunted House und kann gar nicht aufhören daran rumzufummeln und es von allen Seiten anzugucken. Im Gegensatz zu den meisten Creator-Häusern sieht das Haunted House auch von hinten und seitlich sehr schön aus und hat dort das eine oder andere Detail.
Beim Hochheben wirkt das Haus herrlich massig und schwer und genau das liebe ich an den hochpreisigen Häusern von LEGO/LEPIN.

Doch auch zum Spielen ist es dank der Puppenhaus-Bauart prima geeignet. Demnach wäre das Haunted House auch als recht günstiges Weihnachtsgeschenk für Kids sehr empfehlenswert. Ich als kleiner Pupser hätte mich damals extrem darüber gefreut ;)

Kann ich eine Kaufempfehlung für das Haunted House rausgeben? Ich sag mal so: Man würde einen großen Fehler machen, wenn man es nicht irgendwann kauft. ;)
Und wie gesagt: In natura wirkt das Haunted House noch viel hübscher als auf sämtlichen Fotos.

Ich überlege noch, ob ich meiner Mutti das Haus zeigen soll. Sie ist eine dieser Dekorationswahnsinnigen und würde das Haus wahrscheinlich als Halloween-Dekoration einfach einkassieren und nie wieder hergeben :oops:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Last edited by Worian_Flayne vor 2 Jahre, edited 1 time in total.
Meine MOC's und Customs auf Facebook: Florian's BrickVision :prost:

Dieses Thema hat 6 Antworten

Du musst registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema anzusehen.


Registrieren Abmelden
 

Werbung