[Review] 21011 - Hobby Train (bzw. "schweizer Krokodil")

Hier gehören Eure Reviews rein
Guardian
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 51
Registriert: vor 2 Jahre

[Review] 21011 - Hobby Train (bzw. "schweizer Krokodil")

Beitrag von Guardian » vor 2 Jahre

Versuche mich mal an einem ersten Review:

Bestellung/Lieferung:
Gekauft habe ich das Set beim Holiday Friend Store für 62,22 € incl. Versand mit DHL. Die Lieferung erfolgte soweit problemlos. Der Zoll hat noch die Einfuhrumsatzsteuer + Gebühren erhoben, Dank der Anleitungen und Hinweise aus dem Forum, war das aber schnell abgehandelt.


Aufbau:

Wie üblich Erscheinen beim Öffnen des Pakets eine Vielzahl an kleinen Tütchen entgegen, so dass eine Vorsortierung für den Aufbau hilfreich war. Bevor ich dann angefangen habe, habe ich oberflächlich die Anleitung von Lepin mit der Originalanleitung verglichen. Da mir keine Abweichungen aufgefallen waren, habe ich die Lepin-Anleitung verwendet.

Der Aufbau erfolgt völlig reibungslos. Nahezu alles sitzt und passt wie es soll und man ist nach rund 1,5 Stunden fertig. Lediglich bei zwei Steinen (Lego ID 3938) könnte die Klemmkraft etwas größer sein.

Lepin hat allerdings nicht nur die für die Lok benötigten Steine beigefügt, sondern genauso wie Lego eine größere Anzahl weiterer Steine, um diverse andere Modelle bauen zu können. Hier ist aber wohl ein kleiner Fehler unterlaufen, da die Grundplatten für die Loks / Waggons zu klein ausgefallen sind.

Um diesen Überschuss halbwegs sinnvoll zu nutzen, habe ich mich für den zusätzlichen Bau eines Güterwaggons entschieden. Hier musste man nur noch eine überschaubare Anzahl an Teilen ergänzen, um den Waggon fertig stellen zu können. (Ich hatte hierfür zwar eine Anleitung gefunden, bei der Dachkonstruktion bin ich aber ein wenig abgewichen, da sich das so nicht umsetzen ließ.)

Was mir noch aufgefallen ist, dass man bei Lepin offenbar unschlüssig war, welche Magnete man beifügen soll. Es sind zum einen fertige Magnete dabei, die der aktuellen Legoversion entsprechen, dann sind aber auch noch diverse Einzelteile dabei, mit der man die ältere, drehbare Variante zusammen bauen könnte. Ich habe mir das gespart und die fertigen genutzt.

Fazit:
Mich kann das Gesamtergebnis vollständig überzeugen, insoweit eine klare Kaufempfehlung. Um das Preis-Leistungsverhältnis zu verbessern, sollte man sich sinnvolle Verwendungszwecke für die überzähligen Steine überlegen.

Vom Aufbau habe ich keine Fotos gemacht, dafür vom fertigen Set:
IMG_3595.jpg
IMG_3599.jpg
IMG_3586.jpg
IMG_3591.jpg
IMG_3603.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Last edited by Guardian vor 2 Jahre, edited 1 time in total.

Dieses Thema hat 53 Antworten

Du musst registriertes Mitglied und eingeloggt sein, um die Antworten in diesem Thema anzusehen.


Registrieren Abmelden
 

Werbung